Man United gegen Liverpool - Euphorie oder Tristesse?

Ole-Gunnar Solskjaer (L) und Jürgen Klopp (Archivbild)

Fußball | Premier League

Man United gegen Liverpool - Euphorie oder Tristesse?

Euphorisch verabschiedete sich Manchester United aus der Champions-League-Partie gegen Bergamo. Doch im Premier-League-Alltag herrscht vor dem Kräftemessen mit dem Erzrivalen FC Liverpool eher Tristesse.

"Das liegt einfach in der DNA dieses Klubs", frohlockte Manchesters Teammanager Ole Gunnar Solskjaer nach der Aufholjagd gegen Atalanta Bergamo, als die "Red Devils" einen 0:2-Rückstand noch zu einem 3:2-Erfolg gedreht hatten. Strahlende Gesichter im Old Trafford, nachdem Cristiano Ronaldo den Siegtreffer erzielt hatte. Doch dieser Triumph könnte nur bis zum Wochenende überdecken, dass es beim englischen Rekordmeister rumpelt und kracht.

Nur ein Punkt aus den jüngsten drei Ligaspielen

Am Sonntag (22.10.2021, 17.30 Uhr im Liveticker bei sportschau.de) empfängt Man United Jürgen Klopps FC Liverpool. Und neben der sowieso vorhandenen langjährigen Rivalität zwischen den beiden nordenglischen Kontrahenten sorgt die Ligabilanz der "Red Devils" für zusätzliche Anspannung bei Manchester.

Ein Punkt aus den jüngsten drei Premier-League-Partien mit vor allem in der Defensive zuletzt schwachen Auftritten - United kassierte wettbewerbsübergreifend in jeder seiner vergangenen zwölf Heimpartien ein Gegentor. Aktuell findet sich das Team auf Rang sechs der Tabelle, vier Punkte hinter dem zweitplatzierten Liverpool wieder - zu wenig für die eigenen Ansprüche.

Im Fokus steht besonders Solskjaer, dem der Gegenwind immer stärker ins Gesicht bläst. "Solskjaer is not a top-class coach", urteilte der "Independent". Er habe bei United einen anständigen Job gemacht, aber er sei nicht auf dem Niveau seiner Kollegen bei den anderen "Big Four". Wie weit der Gegenwind zum Sturm wird, werden wohl die kommenden Wochen zeigen: Denn nach Liverpool warten in der Premier League die Duelle mit Tottenham und Stadtrivale City.

"Ein gewaltiges Spiel"

Liverpools Teammanager Klopp empfindet das Kräftemessen mit dem englischen Rekordmeister dennoch als echtes Highlight. "United gegen Liverpool ist ein gewaltiges Spiel", sagte der frühere Bundesliga-Coach vor dem Duell der Premier-League-Schwergewichte. Von der Anfälligkeit des Konkurrenten will Klopp nichts hören: "Ich denke, Man United ist mit den bisherigen Ergebnissen nicht übermäßig zufrieden, aber wir alle wissen, dass sie zu unglaublichen Leistungen fähig sind."

Liverpool reist mit dem Rückenwind eines 5:0-Ligasieges beim FC Watford und eines 3:2-Erfolges bei Atlético Madrid in der Königsklasse an. Curtis Jones könnte dabei für Klopp wieder eine Option sein. Der Mittelfeldspieler hatte die jüngsten beiden Spiele der "Reds" wegen eines Leistenproblems verpasst, könnte aber für das Duell im Old Trafford in Frage kommen. Für Thiago Alcantara wird das Spiel jedoch zu früh kommen, da er sich weiterhin von einem Wadenproblem erholt.

Solskjaer bangt unterdessen um den Einsatz von Bruno Fernandes. Der Kreativspieler und "Man of the Match" der Partie gegen Bergamo hatte einen Schlag abbekommen und konnte am Freitag nicht trainieren. Auch Mittelfeldspieler Fred droht auszufallen.

red/sid | Stand: 22.10.2021, 23:29

Darstellung: