Messi nimmt unter Tränen Abschied - "PSG eine Option"

Lionel Messi bei seiner Abschieds-PK

Pressekonferenz des Superstars

Messi nimmt unter Tränen Abschied - "PSG eine Option"

Lionel Messi hat Abschied vom FC Barcelona genommen. Die Verhandlungen seien "völlig überraschend" gescheitert, sagte er bei einer Pressekonferenz.

Messi trat am Sonntag (08.08.2021) schon unter Tränen an das Pult, unter den Zuhörern waren auch Profis des FC Barcelona wie Gerard Piqué. Er sei "nicht bereit dafür", sich jetzt zu verabschieden, da das Ende für ihn im Gegensatz zum vergangenen Jahr völlig überraschend gekommen sei. Damals hatte es einen Konflikt mit dem Klub gegeben, für "den ich praktisch mein ganzes Leben gespielt" habe. Messi sagte auch: "Ich hätte mich gerne anders verabschiedet. Ich hätte es gerne auf dem Rasen getan, mit Menschen. Einen letzten Applaus hören."

Am Donnerstag hatte der FC Barcelona mitgeteilt, dass sich die Verhandlungen zwischen dem Verein und seinem argentinischen Superstar zerschlagen haben. Der extrem verschuldete Klub konnte die finanziellen Forderungen nicht erfüllen, vor allem wegen der Vorgaben der Liga. Eben der La Liga gab Messi die Schuld an dem Abschied, den er als alternativlos darstellte. Die Option, auf Geld zu verzichten, kam während der bizarr anmutenden Pressekonferenz zunächst nicht zur Sprache.

Ende einer Ära – Lionel Messi verlässt den FC Barcelona Sportschau 06.08.2021 01:03 Min. Verfügbar bis 06.08.2022 Das Erste

Angeblich Verzicht auf 50 Prozent Gehalt

Im weiteren Verlauf sagte Messi dann, er habe sich bereit erklärt, auf 50 Prozent seines Gehaltes zu verzichten. Berichte, wonach der Verein eine weitere Reduzierung um 30 Prozent gefordert habe, seien falsch. Das Bruttogehalt Messis soll angeblich - vor seinem vermeintlichen Verzicht - 140 Millionen Euro betragen haben.

Nach der Mitteilung des FC Barcelona habe er "etliche Anrufe" von Klubs bekommen, die an ihm interessiert seien. Als Favorit gilt Paris Saint-Germain, nach Medienberichten habe sich der 34 Jahre alte Messi auch schon für den von Katar finanzierten Klub aus der französischen Hauptstadt entschieden. "PSG ist eine Option", sagte Messi lediglich zu den Spekulationen.

red | Stand: 08.08.2021, 12:28

Darstellung: