Coppa Italia - Neapel triumphiert über Juventus

Neapel bejubelt den Sieg im italienischen Pokal

Italienisches Pokalfinale in Rom

Coppa Italia - Neapel triumphiert über Juventus

Mit einem Sieg im Elfmeterschießen hat sich der SSC Neapel gegen Juventus Turin den italienischen Pokal gesichert.

Im Olympiastadion von Rom setzte sich Napoli am Mittwoch (17.06.2020) mit 4:2 nach Elfmeterschießen durch. Den entscheidenden Elfmeter für den SSC verwandelte Arkadiusz Milik. Nach 90 Minuten hatte es vor leeren Rängen 0:0 gestanden. Eine Verlängerung wurde nicht gespielt.

Für Neapel, bei dem der Ex-Leipziger Diego Demme in der Startelf stand, war es der erste Pokalsieg seit 2014, der fünfte insgesamt. Juventus, das die Coppa Italia zwischen 2015 und 2018 viermal in Serie gewonnen hatte, verpasste seinen 14. Titel.

Torwart-Ikone Gianluigi Buffon (42) hatte Juve, bei dem Sami Khedira nicht im Kader stand, mit einer Glanztat in der zweiten Minute der Nachspielzeit gegen Nikola Maksimovic ins Elfmeterschießen gerettet.

Unbändiger Jubel in Neapel Sportschau 18.06.2020 00:44 Min. Verfügbar bis 18.06.2021 Das Erste

Siegerehrung auf Distanz

Wegen der Corona-Pandemie fand die Siegerehrung in besonders abgesicherter Form statt. Die Sieger mussten Trophäe und Medaillen selbst abholen. Sie wurden ihnen nicht wie üblich überreicht. Beim anschließenden Jubelfoto fielen dann allerdings bei den Profis Abstände und Grenzen.

In der Serie A geht es nach der Corona-Zwangspause am Samstag (20.06.2020) für alle Teams weiter.

sid | Stand: 17.06.2020, 23:31

Darstellung: