Die Norwegerin Vilde Boe Risa (l.) im Zweikampf mit Alexandra Popp

Fragen und Antworten Fußball-EM der Frauen in England - Die wichtigsten Daten und Fakten

Stand: 30.06.2022 09:43 Uhr

Die Fußball-EM der Frauen wird im Juli zum 13. Mal ausgetragen. Wegen der Corona-Pandemie findet sie ein Jahr später als geplant in England statt. 16 Teams nehmen teil.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur EM.

Wann findet die EM statt?

Eröffnet wird die Euro am 6. Juli mit der Partie zwischen Gastgeber England und Österreich im Old Trafford von Manchester United. Das Endspiel findet am 31. Juli im Wembley-Stadion von London statt.

Eigentlich sollte die EM bereits im vergangenen Jahr ausgetragen werden. Da aufgrund der Corona-Pandemie jedoch die EM der Männer von 2020 auf 2021 verlegt wurde, entschied sich die UEFA, die Euro der Frauen ebenfalls um ein Jahr zu verschieben.

Wo wird die Euro gespielt?

Die 31 Partien werden in insgesamt zehn Stadien ausgetragen. Im Old Trafford findet ausschließlich das Eröffnungsspiel statt. Das Wembley-Stadion wird exklusiv für das Finale genutzt.

Mehrere Partien finden in Brighton and Hove, Brentford, Sheffield, Rotherham, Milton Keynes, Southampton, Leigh und im Manchester City Academy Stadium statt.

Wer sind die Favoriten bei der Frauen-EM?

Der Kreis der Titelanwärter ist groß. Gastgeber England, Frankreich, Titelverteidiger Niederlande und Spanien sind wohl die vier besten Teams, die allesamt reif für den Turniersieg sind. Auch Schweden sollte man nie unterschätzen.

Wie stehen die Chancen für das deutsche Team?

Die DFB-Elf gehört nicht mehr zur Reihe der Top-Favoriten, gleichwohl ist der DFB-Elf einiges zuzutrauen. Das Erreichen des Halbfinals sollte möglich sein. Bei einem guten Turnierverlauf ist durchaus mehr vorstellbar.

Wer ist Rekord-Europameister?

Deutschland hat acht der bisherigen zwölf Turniere gewonnen. Zuletzt triumphierte das DFB-Team 2013. Schweden holte den Titel bei der EM-Premiere 1984, Norwegen trug sich zweimal in die Siegerliste ein.

Titelverteidiger sind die Niederlande, die 2017 im eigenen Land Dänemark mit 4:2 im Finale schlugen.

Die EM live im TV und im Livestream

ARD und ZDF übertragen alle Partien der Euro entweder im TV oder im Livestream. Sämtliche ARD-TV-Liveübertragungen gibt es auch als Livestreams auf sportschau.de und in der ARD-Mediathek. Alle deutschen Spiele gibt es auch als Radio-Vollreportage.

Zudem werden die Nutzerinnen und Nutzer mit einem umfangreichen On-demand-Angebot auf sportschau.de und in der ARD-Mediathek über die EM informiert. Zu allen 31 Spielen gibt es dort kurz nach Abpfiff eine ausführliche Zusammenfassung.

Hintergründe, Porträts, Dokumentationen und Interviews runden das On-demand-Angebot ab.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | Sportschau | 06.07.2022 | 20:15 Uhr