RB Leipzig besiegt harmloses Celtic

Matheus Cunha und Bruma (r) jubeln nach dem Treffer gegen Celtic Glasgow

RB Leipzig - Celtic Glasgow 2:0

RB Leipzig besiegt harmloses Celtic

Der Fußball-Bundesligist setzte sich zu Hause völlig verdient gegen eine harmlose Mannschaft von Celtic Glasgow mit 2:0 (2:0) durch und liegt mit sechs Punkten aus drei Spielen auf Kurs.

Vor 38.126 Zuschauern war Leipzig von Beginn an der Siegeswille anzumerken. Timo Werner (Muskelprobleme) saß nur auf der Bank, dennoch brachte Trainer Ralf Rangnick gleich drei Stürmer. RB agierte in der Anfangsphase druckvoll, große Torchancen blieben jedoch zunächst aus.

"Hätten am Ende höher gewinnen müssen"

"Wir haben uns in den ersten 15, 20 Minuten noch etwas schwer getan", sagte Leipzigs Trainer Ralf Rangnick, "Wir hätten am Ende höher gewinnen müssen, aber mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden".

Vor allem Leipzigs Cunha schaltete nach besagten 20 Minuten einen Gang höher. Erst setzte der Brasilianer einen Kopfball übers Tor (19.), dann schoss der 19-Jährige nach feinem Zuspiel von Marcel Sabitzer zum 1:0 ein.

RB Leipzig fährt souveränen Heimsieg ein

Sportschau | 25.10.2018 | 00:45 Min.

Celtic viel zu harmlos

Als Leipzigs Portugiese Bruma vier Minuten später auf 2:0 erhöhte, waren die Schotten bedient. Von den rund 3.000 mitgereisten Fans war wenig zu hören, die Rodgers-Elf kam kaum noch aus ihrer Hälfte heraus.

Leipzig nahm nach der Pause merklich das Tempo aus dem Spiel und wartete nun auf die Fehler der Schotten. Dennoch hatten Kampl (47.), Laimer (54.) und Augustin (64.) hochkarätige Chancen zum 3:0. "In der zweiten Halbzeit haben wir versucht, ökonomisch zu spielen. Aber das ist sehr schwer. Ich denke, mit dem dem Sieg haben wir einen großen Schritt Richtung K.o.-Runde gemacht", sagte Leipzigs Kapitän Willi Orban. Celtic fand bis zum Ende keinen Zugriff und kassierte die zweite Niederlage im dritten Spiel.

Leipzigs Gruppe B wird vom FC Salzburg angeführt - die Österreicher gewannen 3:0 gegen Rosenborg Trondheim. Der RB-Tross reist dann in zwei Wochen (8.11.2018) nach Glasgow und absolviert den 4. Spieltag im Celtic Park.

Statistik

Fußball · UEFA Europa League · 3. Spieltag 2018/2019

Donnerstag, 25.10.2018 | 18.55 Uhr

Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Mvogo – Klostermann, Orban, Upamecano, Saracchi – Sabitzer (61. Ilsanker), Laimer, Kampl (84. Majetschak) – Augustin (90. Poulsen), Matheus Cunha, Bruma

2
Wappen Celtic Glasgow

Celtic Glasgow

Gordon – Boyata, Simunovic (74. Hendry), Gamboa (46. Lustig), Tierney – Ntcham, Eboue – McGregor, Morgan (71. Sinclair) – Edouard, Christie

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Matheus Cunha (31.)
  • 2:0 Bruma (35.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ilsanker (1 )
  • gelbe Karte Boyata (1 )
  • gelbe Karte Laimer (1 )

Zuschauer:

  • 38.126

Schiedsrichter:

  • Pavel Kralovec (Tschechien)

Stand: Donnerstag, 25.10.2018, 20:53 Uhr

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Donnerstag, 25.10.2018, ab 22.50 Uhr

sid/dpa | Stand: 25.10.2018, 21:00

Darstellung: