1860 München wirft Darmstadt dank Torwart Hiller raus

DFB-Pokal - 1860 München schlägt Darmstadt vom Punkt Sportschau 06.08.2021 04:01 Min. Verfügbar bis 06.08.2022 Das Erste

TSV 1860 München - SV Darmstadt 98 6:5 n. E.

1860 München wirft Darmstadt dank Torwart Hiller raus

Der TSV 1860 München und Darmstadt 98 haben sich gleich in der ersten Pokalrunde das ganze Paket gegönnt. Der Drittligist aus München kam am Freitag (06.08.2021) letztlich durch einen Sieg im Elfmeterschießen weiter. Torwart Marco Hiller hatte schon vorher sehr gut gehalten.

Im Elfmeterschießen wehrte er gleich den ersten Schuss von Darmstadts Patric Pfeiffer ab. Das reichte, denn die fünf Münchner verwandelten sicher. Die Ehre, den letzten Elfmeter zu verwandeln, hatte Stephan Salger.

Nach 120 Minuten hatte ein gerechtes 1:1 auf der legendären Anzeigetafel im Stadion an der Grünwalder Straße gestanden.

Große Personalprobleme

Marco Hiller bejubelt das Führungstor von 1860 München

Mehrere Spieler mit dem Coronavirus infiziert, weitere in Quarantäne, manche verletzt: Die Personallage bei Darmstadt 98 war äußerst angespannt. Eine der größten Herausforderungen in seiner langen Trainerkarriere sei das, sagte Torsten Lieberknecht. Zwei Niederlagen zu Saisonbeginn in der 2. Liga drückten auch noch aufs Gemüt.

Pfeiffer trifft die Latte

Aber von diesen Problemen war auf dem Platz nichts zu spüren. Darmstadt, in beiden Spielen ohne Treffer geblieben, suchte den Weg nach vorne und fand ihn auch. Die "Lilien" verzeichneten vor der Pause einige gute Chancen. So zwang Matthias Bader den Münchner Torwart Marco Hiller zu einer Flugparade (19. Minute), wenig später traf der vom FC Midtjylland ausgeliehene Luca Pfeiffer mit einem Schuss aus 18 Metern die Latte.

1860 schlägt Darmstadt im Elfmeterschießen: Die Audio-Highlights

Sportschau 06.08.2021 02:46 Min. Verfügbar bis 06.08.2022 ARD Von Daniel Gahn


Schuhe ahnt den Lupfer von Lex

Die beste Chance der ersten Halbzeit besaßen allerdings die "Löwen". Nach feiner Vorarbeit von Sascha Mölders lief Stefan Lex auf Marcel Schuhen zu. Er versuchte einen Lupfer, der Darmstädter Torwart hatte das aber geahnt und wehrte den Ball ab.

Etwas mehr als 4.000 Zuschauer im Stadion an der Grünwalder Straße sahen eine abwechslungsreiche und temporeiche Partie.

Der TSV 1860, der vier Punkte aus den ersten beiden Spielen in der 3. Liga geholt hatte und wegen der Personalprobleme beim Gast sogar als Favorit galt, setzte knapp eine Stunde lang auf eine stabile Defensive und zügige Konter. Die Gelegenheit dazu ergab sich ab und an, beim wichtigsten Pass fehlte es dann aber an Präzision.

Ausgleich per Schlenzer

In der letzten halben Stunde waren die Münchner dann aber deutlich aktiver. Der Treffer zum 1:0 durch einen Schuss von Phillipp Steinhart aus zwölf Metern schien zu reichen, denn die "Lilien" wirkten auch ein bisschen müde.

Doch sie widerlegten den Eindruck und kamen durch den überragenden Pfeiffer, der den Ball ins Eck schlenzte, zum Ausgleich (80.). Über die ersten 90 Minuten gesehen war es gerecht, dass es in die Verlängerung ging.

Darmstadts Marcel Schuhen nach dem DFB-Pokal-Aus im Interview

Sportschau 07.08.2021 01:47 Min. Verfügbar bis 07.08.2022 ARD Von Michael Küster


Hiller rettet "Löwen" ins Elfmeterschießen

Das Spiel blieb interessant, das Niveau sank jedoch. Bei einer der wenigen Chancen in der Verlängerung war Darmstadts Stürmer Phillip Tietz zu überrascht, dass eine Flanke seinen Kopf erreichte. Hiller hatte daher wenig Mühe, den Ball abzuwehren. Umso besser war seine Glanztat bei einem Kopfball aus recht kurzer Distanz des eingewechselten Patric Pfeiffer. MIt dieser Aktion rettete Hiller die Münchner ins Elfmeterschießen, das mit dem gleichen Duell begann. Wieder gewann Hiller.

1860-Torschütze Philipp Steinhart im Interview

Sportschau 07.08.2021 01:42 Min. Verfügbar bis 07.08.2022 ARD Von Michael Küster


Derby für 1860

In der Liga geht es für die "Löwen" am Samstag (14.08.2021) mit dem Derby gegen Türkgücü weiter. Darmstadt hofft einen Tag später auf die ersten Punkte der Saison im Spiel gegen den FC Ingolstadt 04, der den Aufstieg des TSV 1860 in der Relegation verhinderte.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2021/2022

Freitag, 06.08.2021 | 20.45 Uhr

Wappen TSV 1860 München

TSV 1860 München

Hiller – Y. Deichmann, Lang, Salger, P. Steinhart – Biankadi, Moll (89. Neudecker), Dressel, Lex (78. Staude) – Mölders (89. Tallig), Bär (100. Goden)

6
Wappen SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

Schuhen – J. Müller, Riedel, Isherwood (91. Pfeiffer), Karic – Celic (70. Schnellhardt) – Bader (112. Arslan), Holland, Pfeiffer (98. Sesay), Goller (106. Manu) – P. Tietz

5

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 P. Steinhart (75.)
  • 1:1 Pfeiffer (81.)

Strafen:

  • gelbe Karte Moll (1 )
  • gelbe Karte Celic (1 )
  • gelbe Karte Lang (1 )
  • gelbe Karte Dressel (1 )
  • gelbe Karte P. Steinhart (1 )

Zuschauer:

  • 4.158

Schiedsrichter:

  • Tobias Reichel (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Elfmeterschießen: 1:1 Pfeiffer (gehalten), 2:1 P. Steinhart, 2:2 Holland, 3:2 Tallig, 3:3 Schnellhardt, 4:3 Dressel, 4:4 Manu, 5:4 Staude, 5:5 P. Tietz, 6:5 Salger.

Stand der Statistik: Freitag, 06.08.2021, 23:28 Uhr

bar | Stand: 06.08.2021, 22:22

Darstellung: