Fußball | DFB-Pokal Domenico Tedesco, RB Leipzigs Glücksfall

Stand: 22.05.2022 00:24 Uhr

RB Leipzig hat 13 Jahre auf seinen ersten Titel warten müssen. Domenico Tedesco übernahm den angeschlagenen Klub erst im vergangenen Winter und führte ihn nun zum ersten Triumph.

Von Jo Herold

Wie ein Vulkan sprühte Domenico Tedesco während der 120 Minuten Spielzeit am Spielfeldrand während des Pokalfinals zwischen dem SC Freiburg und RB Leipzig. Dauernd trieb der sonst so ruhig wirkende Fußballlehrer sein Team an, absolvierte in seiner Coachingzone ein riesiges Laufpensum und war offenbar nicht nur einmal kurz davor, selbst aufs Spielfeld zu flitzen.

Beim Jubel mitten unter den Spielern

Als Christopher Nkunku in Unterzahl den Treffer zum 1:1 erzielte, war der in Italien geborene Tedesco nicht mehr zu halten: In Spielermanier raste er auf den Torschützen zu, um ihn zu feiern.

Vor allem aber zeigte der 36-Jährige eine Qualität, die Meistertrainer ausmacht: Als seine Mannschaft in Rückstand auch noch Marcel Halstenberg wegen einer roten Karte verlor, ließ der Coach in seiner Unterstützung kein einziges Volt nach: Sein Strom, seine Energie trieben die Leipziger weiter an und nach vorne - bis zum großen Triumph.

Leipzig-Trainer Domenico Tedesco emotional mit Christopher Nkunku

Leipzig-Trainer Domenico Tedesco emotional mit Christopher Nkunku

Tedesco macht Nkunku stark

Ein Schlüssel zum Erfolg des Übungsleiters, der im Dezember '21 den glücklosen Jesse Marsch beerbt hatte, war der Umgang mit Juwel Christopher Nkunku. Sechsmal hatte der in der Liga bis zu Tedescos Verpflichtung ins Tor getroffen - danach erzielte der Franzose weitere 14 Treffer und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass RB in der Rückrundentabelle ganz oben auf Platz eins steht. 35 Mal war Nkunku für Leipzig in der abgelaufenen Saison insgesamt erfolgreich. Tedesco bringt den 24-jährigen Ex-Angreifer von Paris St. Germain dazu, sein Potenzial immer stärker abzurufen. Mit Erfolg. Seine Punktebilanz: 2,07 Punkte pro Spiel - ein Topwert.

Tedescos Qualitäten kommen einigermaßen überraschend zum Vorschein: Nach seiner ersten Zeit in der Bundesliga als Coach von Schalke 04 (Punkte pro Spiel: 1,57) heuerte er bei Spartak Moskau an - und entwischte somit komplett dem Fokus der deutschen Öffentlichkeit. Auch dort performte Tedesco nicht überragend, holte lediglich 1,69 Punkte pro Partie.

Fußball: RB Leipzig gewinnt in Unterzahl den DFB-Pokal

Guido Ringel, Sportschau, 21.05.2022 00:00 Uhr

Schweinsteiger: "Tedesco hat immer eine Lösungsansatz"

Umso überraschender war die Verpflichtung des Deutsch-Italieners in Leipzig. Obschon dessen theoretische Kenntnisse als Trainer durchaus bekannt waren: 2015/16 absolvierte er zusammen mit Julian Nagelsmann den Fußballtrainer-Lehrgang, schloss als Jahrgangsbester mit Note 1,0 ab.

ARD-Experte Bastian Schweinsteiger lobte den Coach besonders für dessen Lösungsansätze: "Domenico denkt immer über alles nach, hat aber auch immer einen Lösungsansatz, und er hat auch eine sehr gute Ersatzbank." "Die Spieler müssen das aber auch umsetzen", gab Tedesco als Antwort, "aber die Jungs haben alles wegverteidigt, sogar in Unterzahl haben wir mehr Ballbesitz gemacht."

Exzellentes Coaching

Was auch an Tedescos taktischer Umstellung lag: Nach Halstenbergs Feldverweis schaute sich der Coach mit seinem Trainerstab die Lage kurz an, um dann mit Nordi Mukiele für Emil Forsberg und Dominik Szoboszlai für Andre Silva zwei frische Angreifer zu bringen. Verbunden damit war eine Umstellung der taktischen Formation auf ein 5-1-2-1, mit dem der SC Freiburg Schwierigkeiten hatte.

In Unterzahl drückte Tedescos Mannschaft auf den Sieg - um dann im Elfmeterschießen die größere Ruhe und maximale Entschlossenheit an den Tag zu legen. Eigenschaften, die Domenico Tedesco zu RB Leipzig mitgebracht hat und die den Sachsen den ersten so lange ersehnten Titel gebracht haben.