RB Leipzig trifft im CL-Achtelfinale auf Manchester City

Achtelfinale der Champions League Hammerlose für die deutschen Teams

Stand: 07.11.2022 15:26 Uhr

Das hätte aus deutscher Sicht kaum schlimmer kommen können: Die vier Bundesligisten müssen im Achtelfinale der Champions League gegen starke Gegner antreten.

Hammerlose für die deutschen Klubs: Fußball-Rekordmeister Bayern München bekommt es im Champions-League-Achtelfinale mit Paris Saint-Germain zu tun. Dies ergab die Auslosung am Montag (07.11.2022) in Nyon/Schweiz.

Zudem spielt RB Leipzig gegen den Top-Favoriten Manchester City, während Borussia Dortmund auf den FC Chelsea trifft. Eintracht Frankfurt bekam mit dem SSC Neapel den formstarken Tabellenführer der Serie A zugelost.

Kahn: "Eine große Herausforderung"

"Das ist mit der schwerste Gegner, den man bekommen kann. Aber Paris hat auch gesehen, wie wir in der Vorrunde gespielt haben. Wir können uns auf zwei großartige Spiele mit den besten Spielern in Europa freuen. Es wird eine große Herausforderung für uns", sagte Bayerns Vorstandschef Oliver Kahn zum Duell mit den Superstars Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappé. Zudem ist es die Neuauflage des Finales von 2020, das die Münchener mit 1:0 gewonnen hatten.

Nach der Achtelfinal-Auslosung der Champions League ordnet Bayern-Trainer Julian Nagelsmann den kommenden Gegner Paris Saint-Germain ein.

Terzic: "Eine Top-Mannschaft"

"Auf uns wartet eine Top-Mannschaft. Mit Pierre-Emerick Aubameyang und Christian Pulisic treffen wir auf alte Bekannte. Wir freuen uns auf das Wiedersehen und wollen natürlich in die nächste Runde einziehen", erklärte BVB-Coach Edin Terzic.

BVB-Coach Terzić über Chelsea: "Freuen uns auf die Spiele"

Sportschau, 07.11.2022 15:07 Uhr

Eines der derzeit besten Teams in Europa wird Gegner der Eintracht sein. "Es war letztendlich auch zu erwarten, dass wir einen schweren Gegner bekommen", sagte Frankfurts Manager Markus Krösche über Napoli, den souveränen Spitzenreiter der Serie A: "Wir werden alles tun, um in die nächste Runde einzuziehen. Ich glaube, dass Neapel nicht so super-happy ist, uns zu kriegen."

Orban: "Keiner begeistert"

"Das ist Champions League, man muss immer mit dem Schwierigsten rechnen. Es ist so, dass keiner begeistert ist über Manchester City. Das ist mit das Schwierigste, was wir hätten bekommen können. Aber wir sehen es als Herausforderung. Es sind zwei K.o.-Spiele. Wir versuchen, unsere Qualitäten auf den Platz zu kriegen, um zu gucken, dass wir Chancen haben, weiterzukommen", sagte Leipzigs Willi Orban.

Wann steigt das Achtelfinale?

Wegen der Katar-WM geht es mit den ersten Achtelfinalpartien erst ab dem 14. Februar 2023 weiter. Beibehalten hat die UEFA dabei den "Salami-Modus" aus den Vorjahren. Die Achtelfinalspiele werden über einen kompletten Monat verteilt, mit vier Spielterminen mit jeweils zwei Partien am Dienstag und am Mittwoch. Die Hinspiele des Achtelfinales steigen am 14./15. sowie am 21./22. Februar, die Rückspiele am 7./8. sowie am 14./15. März 2023.

Stefan Kersthold, Sportschau, 07.11.2022 14:12 Uhr

Wie geht es nach dem Achtelfinale weiter?

Die Viertelfinalspiele sind für den 11./12. April (Hinspiele) und für den 18./19. April (Rückspiele) angesetzt. Die Termine fürs Halbfinale sind der 9. und 10. Mai (Hinspiele) sowie der 16. und 17. Mai (Rückspiele). Das Finale steigt am 10. Juni im Istanbuler Atatürk-Stadion - dort fand 2005 ein legendäres Finale mit Liverpools Aufholjagd gegen den AC Mailand statt.