Aue vergrößert Braunschweigs Sorgen

Ein Spieler streckt jubelnd die Hände in die Luft

Eintracht Braunschweig - Erzgebirge Aue 0:2

Aue vergrößert Braunschweigs Sorgen

Eintracht Braunschweig hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga einen herben Rückschlag erlitten. Beim Gegner Erzgebirge Aue hingegen war die Freude groß.

Durch die Niederlage am Freitag (23.04.2021) bleibt Eintracht Braunschweig mit 30 Punkten auf Platz 15, kann aber bei Siegen des VfL Osnabrück und des SV Sandhausen noch auf Rang 17 abrutschen. "Die Niederlage ist vollkommen verdient", sagte Braunschweigs Jannis Nikolaou dem ARD-Hörfunk. "Die Art und Weise geht einfach nicht."

Aue hingegen hat dank der Treffer von Dimitrij Nazarov (48. Minute) und Philipp Zulechner (82.) mit 40 Punkten den Klassenerhalt so gut wie sicher. "Das war ein Topspiel von uns. Wir haben verdient gewonnen", sagte Aues Pascal Testroet dem ARD-Hörfunk.

Aues Ballas trifft nur den Pfosten

In einer chancen- und niveauarmen ersten Hälfte hatten die Gäste aus dem Erzgebirge die einzig nennenswerte Gelegenheit. Nach einer Ecke traf Florian Ballas mit einer Direktabnahme nur den Pfosten des Braunschweiger Tores. Den Norddeutschen sah man dagegen die Nervosität im Abstiegskampf deutlich an.

Braunschweigs Nikolaou: "Art und Weise geht einfach nicht"

Sportschau 23.04.2021 01:23 Min. Verfügbar bis 23.04.2022 ARD


Nazarov schockt Braunschweig

Nach der Pause wurde es bei den Gastgebern aus Niedersachsen nicht besser - eher im Gegenteil: Einen Auer Konter über Pascal Testroet schloss Nazarov zum 0:1 ab (48.). Braunschweig enttäuschte weiter und kam erst in der 75. Minute durch einen Kopfball von Innenverteidiger Oumar Diakhite zur ersten Torchance. 

Auf der Gegenseite sorgte der eingewechselte Zulechner nach einem Pass des früheren Braunschweigers Jan Hochscheidt für die Entscheidung.

Aues Testroet: "Heute war ein Topspiel von uns"

Sportschau 23.04.2021 02:01 Min. Verfügbar bis 23.04.2022 ARD


Kurze Pause für Aue

Für Erzgebirge Aue ist die Pause eine kurze - schon am Montagabend (26.04.2021) steht ein Nachholspiel des 29. Spieltags beim Karlsruher SC an. Am 32. Spieltag ist Aue am Sonntag (09.05.2021) im Heimspiel gegen den SC Paderborn gefordert. Eintracht Braunschweig hat tags zuvor ein Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 31. Spieltag 2020/2021

Freitag, 23.04.2021 | 18.30 Uhr

Wappen Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Fejzic – Wiebe, Nikolaou, Diakhite, Schlüter – Ben Balla (72. Kobylanski), Wydra (60. Kammerbauer) – Abdullahi (72. Bär), Kroos, Ji (60. F. Kaufmann) – Proschwitz

0
Wappen Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue

Männel – S. Breitkreuz (85. Gnjatic), F. Ballas, Gonther, J.-P. Strauß – Fandrich, Riese – Krüger, Nazarov (84. Samson), Zolinski (62. Hochscheidt) – Testroet (70. Zulechner)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Nazarov (49.)
  • 0:2 Zulechner (82.)

Strafen:

  • gelbe Karte Riese (6 )
  • gelbe Karte Wydra (8 )
  • gelbe Karte S. Breitkreuz (4 )
  • gelbe Karte Ben Balla (3 )
  • gelbe Karte Zulechner (1 )

Schiedsrichter:

  • Florian Lechner (Neuburg)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Krüger (Aue) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (66.).

Stand der Statistik: Freitag, 23.04.2021, 20:25 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 23.04.2021, 20:28

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum3263
2.Holstein Kiel3262
3.Greuther Fürth3258
4.Hamburger SV3255
5.Fort. Düsseldorf3253
 ...  
16.E. Braunschweig3231
17.VfL Osnabrück3230
18.Würz. Kickers3221
Darstellung: