Heimsieg gegen Schalke - BVB sorgt für klare Verhältnisse

Dortmunds Manuel Akanji (r.) jubelt mit Julian Brandt über sein Tor gegen Schalke 04

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 3:0

Heimsieg gegen Schalke - BVB sorgt für klare Verhältnisse

Das 97. Revierderby in der Bundesliga war eine klare Angelegenheit: Borussia Dortmund agierte, Schalke 04 reagierte nur. Nur mit dem Toreschießen tat sich der BVB zunächst schwer.

Borussia Dortmund hat am Samstag (24.10.2020) das Derby gegen den FC Schalke 04 3:0 (0:0) gewonnen. Manuel Akanji brachte überlegene Dortmunder in der 55. Minute in Führung, ehe Erling Haaland erhöhte (61. Minute). Den dritten Treffer erzielte Mats Hummels (78.). Dadurch hat der BVB nun zwölf Punkte und liegt auf Platz drei hinter den punktgleichen Bayern und den Leipzigern, die einen Zähler mehr haben.

Dagegen hält die Negativserie der Schalker mit nunmehr 21 Spielen ohne Sieg an. Noch länger hat in der Bundesligageschichte nur Tasmania Berlin auf einen Sieg warten müssen. In der Tabelle steht Schalke mit nur einem Punkt auf Platz 17. "Wir waren mit dem Ball zu schlecht. Wir haben zu viele Bälle hergegeben. Auf Dauer ist das zu wenig", sagte Schalkes Linksverteidiger Bastian Oczipka bei "Sky".

Dahoud trifft nur die Latte

In Dortmund war der BVB vom Anpfiff weg die spielbestimmende Mannschaft in diesem Revierderby: Zur Pause hatte die Mannschaft von Trainer Lucien Favre 77 Prozent Ballbesitz und ein deutliches Chancenplus. Nur ein Tor war Dortmund nicht gelungen - auch weil Schalke meist clever verteidigte. "Es war nicht so einfach. Schalke hat mit Mann und Maus verteidigt", sagte Julian Brandt bei "Sky". Die beste Möglichkeit hatte Neu-Nationalspieler Mahmoud Dahoud in der 31. Spielminute, als er mit einem Schuss aus knapp 20 Metern die Latte traf.

Dortmund gegen Schalke - die Tor-Collage

Sportschau 24.10.2020 00:33 Min. Verfügbar bis 24.10.2021 ARD


In dieser Szene wäre dann auch Schalkes Torhüter Frederik Rönnow chancenlos gewesen. Nach einer knappen Viertelstunde hatte Rönnow seine Mannschaft noch vor einem Rückstand bewahrt, als er bei einem Außenrist-Schuss von Thomas Meunier die linke Hand nach oben riss.

Schalkes Angreifer in der Verteidigung gefordert

Offensiv tat sich Schalke dagegen schwer, die Angreifer Goncalo Paciencia und Rabbi Matondo waren meist als erste Verteidiger gefordert, mitunter gar 30 Meter vor dem eigenen Tor. Wenn die Mannschaft von Trainer Manuel Baum dann einmal mit dem Ball auf dem Weg Richtung Dortmunder Tor war, fehlte es an Ideen und Genauigkeit. Zur Pause hatte Schalke eine Passquote von 60 Prozent - ein schwacher Wert.

Zwei Dortmunder Tore innerhalb von sechs Minuten

Die Führung für den BVB fiel zehn Minuten nach Wiederanpfiff. Nach einer kurz ausgeführten Ecke kam Raphael Guerreiro im Strafraum zum Abschluss, Rönnow parierte, doch gegen den Nachschuss von Akanji war er machtlos. Der Schweizer hatte in dieser Situation schneller reagiert als Salif Sané und Malick Thiaw und anschließend wenig Mühe, den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zu schieben. Damit war klar, dass Schalke auch im 17. Bundesligaspiel in Serie nicht zu Null spielen würde.

Baum genervt: "Ball war immer sofort wieder weg"

Sportschau 24.10.2020 01:43 Min. Verfügbar bis 24.10.2021 ARD


Sechs Minuten später sorgte Haaland für die Vorentscheidung, als er nach einem Pass von Jadon Sancho in die Schnittstelle der Schalker Defensive sprintete und anschließend Rönnow überlupfte. Die Grätsche von Matija Nastasic ging ins Leere. Auch beim dritten Treffer der Dortmunder sah Nastasic nicht gut aus: Nach einer Ecke von Raphael Guerreiro gewann Hummels das Duell gegen den Serben und köpfte zum 3:0-Endstand ein.

Für Borussia Dortmund geht es schon am Mittwoch (28.10.2020) mit einem Heimspiel in der Champions League gegen Zenit St. Petersburg weiter. In der Bundesliga hat der BVB am Samstag (31.10.2020) ein Auswärtsspiel gegen Arminia Bielefeld. Schalke 04 ist bereits am Freitagabend (30.10.2020) im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart gefordert.

Fußball · Bundesliga · 5. Spieltag 2020/2021

Samstag, 24.10.2020 | 18.30 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Meunier (80. Morey), Hummels, Akanji, Guerreiro – Dahoud (71. Witsel), Delaney – Sancho (77. T. Hazard), Brandt (77. Reus), Reyna (71. Passlack) – Haaland

3
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Rönnow – Thiaw, Salif Sané, Nastasic – Ludewig, Mascarell, N. Bentaleb (56. Bozdogan), Oczipka – Matondo (71. Raman), Harit – Paciencia (56. Kutucu)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Akanji (55.)
  • 2:0 Haaland (61.)
  • 3:0 Hummels (78.)

Strafen:

  • gelbe Karte Mascarell (1 )

Zuschauer:

  • 300

Schiedsrichter:

  • Felix Zwayer (Berlin)

Stand der Statistik: Samstag, 24.10.2020, 20:22 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 3 0
Schüsse aufs Tor 7 0
Ecken 7 2
Abseits 0 3
gewonnene Zweikämpfe 123 92
verlorene Zweikämpfe 92 123
gewonnene Zweikämpfe 57,21 % 42,79 %
Fouls 5 15
Ballkontakte 987 436
Ballbesitz 69,36 % 30,64 %
Laufdistanz 110,55 km 112,72 km
Sprints 214 203
Fehlpässe 82 67
Passquote 89,62 % 72,98 %
Flanken 5 1
Alter im Durchschnitt 25,9 Jahre 24,8 Jahre

tbe | Stand: 24.10.2020, 20:19

Darstellung: