Bayer Leverkusen - 1. FC Köln 0:1 Schindlers genialer Moment beschert Köln Sieg in Leverkusen

Stand: 14.03.2022 00:01 Uhr

Der 1. FC Köln hat im rheinischen Derby der Fußball-Bundesliga Bayer Leverkusen niedergekämpft und dank des Treffers von Kingsley Schindler den Sieg geholt. Leverkusens Nationalspieler Florian Wirtz musste mit schwerer Knieverletzung früh raus.

Für die Leverkusener war es die erste Heimniederlage nach zuvor drei klar gewonnen Bundesliga-Spielen auf eigenem Platz. Bayer verpasste es damit auch, näher an das Spitzenduo aus München und Dortmund heranzurücken.

Die Kölner feierten vor knapp 23.000 Zuschauern nach dem Remis gegen Greuther Fürth und der Niederlage gegen Hoffenheim wieder einen Sieg und dürfen weiter von der Teilnahme am europäischen Wettbewerb träumen. Für den FC war es der erste Dreier gegen eines der Top 5-Teams der Liga.

Kölns Trainer Baumgart: "Die Jungs haben es einfach gut gemacht"

Sportschau, 13.03.2022 14:00 Uhr

Gefeierter Mann der Kölner war der eingewechselte Kingsley Schindler, der mit seinem ersten Bundesliga-Tor in der 67. Minute das entscheidende Tor erzielte. "Wir wollten über die Aggressivität kommen, unser Fleiß wurde belohnt", sagte Kölns Salih Özcan, "wir wollen einfach so viele Punkte wie möglich holen und auch die da oben ärgern." 

Seoane zu frühen Wechseln gezwungen

In der Anfangsphase stand vor allem Leverkusens Paulinho im Blickpunkt - einmal hätte er freistehend den Abschluss suchen müssen (10.), beim zweiten Mal scheiterte der Brasilianer nach Super-Pass von Florian Wirtz an FC-Keeper Marvin Schwäbe (18.).

Zu diesem Zeitpunkt musste Bayer-Trainer Gerardo Seoane schon einmal tauschen. Außenverteidiger Jeremie Frimpong konnte nach einem Foul von Florian Kainz nicht weiterspielen.

Gerardo Seoane: "Die Auswechslungen haben Unruhe gebracht"

Sportschau, 13.03.2022 17:38 Uhr

Es kam noch dicker für die Gastgeber Mitte der ersten Halbzeit, als Wirtz nach einem harten Einsteigen von Luca Kilian böse umknickte und sich dabei das Knie verdrehte. Der Jung-Nationalspieler musste mit der Trage vom Platz und wurde noch während des Spiels in eine Klinik gebracht. Die schlimmen Befürchtungen sollten sich am Abend bewahrheiten: Wirtz erlitt einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie und wird mehrere Monate ausfallen.

Schwer und "sehr enttäuschend" sei dieser Moment gewesen, "und es tut mir sehr leid für ihn", sagte Bayers Jonathan Tah: "Aber wir dürfen uns von so etwas nicht aufhalten lassen. Es war nicht unser bestes Spiel, und trotzdem hatten wir Möglichkeiten. Wir hätten gewinnen müssen."

Harte Zweikämpfe, wenig spielerische Akzente

Nach der Verletzungspause brauchten beide Mannschaften eine Weile, um an die hohe Intensität der Anfangsphase anzuknüpfen. Moussa Diaby hatte nach schlampigen Rückpass von Ellyes Skhiri das 1:0 auf dem Fuß, zielte aber zu ungenau.

Mit zunehmender Spielzeit entwickelte sich eine Partie mit echtem Derbycharakter. Harte Zweikämpfe oftmals bis an die Grenze des Erlaubten bestimmten die Aktionen, spielerisch Akzente kamen weitestgehend zu kurz.

Kölns Jonas Hector: "Das war ein Spiel auf Augenhöhe"

Sportschau, 13.03.2022 14:00 Uhr

Leverkusen blieb die technisch bessere Mannschaft, die Effektivität der Werkself ließ allerdings zu wünschen übrig.

Die Eingewechselten besorgen das Tor des Tages

Daran änderte sich auch im zweiten Abschnitt nichts. Die Leverkusener fanden ihren Rhythmus nicht, während Köln in der Defensive stabiler stand.

Die erste gute Aktion im zweiten Abschnitt nutzte der FC zur Führung - entscheidenden Anteil hatten die gerade eingewechselten Dejan Ljubicic und Kevin Schindler. Der Österreicher schaffte hart bedrängt eine Klasse-Flanke von der Torauslinie, die Schindler ebenso gekonnt aus der Luft mit der Fußseite verwertete.

Torschütze Schindler freut sich über "erstes Bundesliga-Tor"

Sportschau, 13.03.2022 14:00 Uhr

Die Gastgeber drückten danach noch einmal auf das Tempo, kamen auch zu Chancen, die allerdings zuvorderst vom eingewechselten Sardar Azmoun kläglich vergeben wurden.

Lukáš Hrádecký: "Viel falsch gemacht haben wir nicht"

Sportschau, 13.03.2022 17:38 Uhr

Köln nun gegen Dortmund

Leverkusen ist am Sonntag (20.03.2022) in Wolfsburg im Einsatz, Köln empfängt zum Abschluss des 27. Spieltags Dortmund.