Souveräner Sieg der Leverkusener in Paderborn

Leverkusener Jubel beim SC Paderborn

SC Paderborn - Bayer 04 Leverkusen 1:4

Souveräner Sieg der Leverkusener in Paderborn

Bayer 04 Leverkusen ist in der Fußball-Bundesliga seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat klar beim SC Paderborn gewonnen. Schon vor der Pause waren die Verhältnisse geklärt.

Mit einem Erfolg im späten Sonntagsspiel waren die Paderborner in die Winterpause gegangen und hatten so wieder den Anschluss an die rettenden Plätze geschafft. Dem 2:1 gegen Eintracht Frankfurt sollte am Sonntagabend (19.01.2020) ein weiterer Sieg folgen. Doch Bayer Leverkusen zerstörte die Hoffnungen des Abstiegskandidaten beim 4:1-Auswärtssieg früh.

Leverkusens Angreifer Kevin Volland war rundum zufrieden. "Wir haben die Torchancen genutzt - auch zur richtigen Zeit", sagte der Angreifer nach dem schnellsten Doppelpack seiner Karriere - und dem ersten mit zwei Kopfballtoren.

Kai Havertz: "Alle Tore sind wichtig"

Sportschau 19.01.2020 01:06 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 ARD Von ARD-Reporterin Mareike Zeck


Paderborns Trainer Steffen Baumgart schimpfte derweil auf Schiedsrichter Daniel Siebert, weil er sein Team in vielen kleineren Szenen vom Referee benachteiligt sah. "Wir als kleiner Verein haben auch Respekt verdient", sagte der Coach, der auch die Gelbe Karte sah, gab aber zu: "Am Ende lag es nicht am Schiedsrichter. Es lag an unserer Leistung - und an einer ganz starken Leistung von Leverkusen."

Zwei Tore von Volland (11. und 14. Minute) in der Anfangsphase sorgten dafür, dass der Anwärter auf einen Platz in der Champions League in die richtige Spur fand. Julian Baumgartlinger (36.) entschied die Partie quasi noch vor der Pause.

Nachlässige Gäste nach dem Wechsel

Paderborn bewies aber wieder mal trotz eines deutlichen Rückstandes Moral und versuchte dennoch, die Wende zu schaffen. Mit dem Treffer von Dennis Srbeny (51.) stieg bei der Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart die Zuversicht, dass dies auch tatsächlich gelingen könnte.

Steffen Baumgart: "Leverkusen hat es überragend gemacht"

Sportschau 19.01.2020 02:24 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 ARD Von ARD-Reporterin Mareik Zeck


Sein Kollege Peter Bosz, der kürzlich einen neuen, bis 2022 gültigen Vertrag unterschrieb, sah dann auch einige Nachlässigkeiten bei seinem Team. Doch mit dem Treffer von Kai Havertz verschwanden die Sorgen.

Für Paderborn geht es am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel beim SC Freiburg weiter, die Leverkusener empfangen im späten Sonntagsspiel Fortuna Düsseldorf.

Fußball · Bundesliga · 18. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 19.01.2020 | 18.00 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Dräger, Kilian, Schonlau, Jans (46. Holtmann) – Vasiliadis, Gjasula (59. Sabiri) – Pröger, Antwi-Adjej – Srbeny (66. Mamba), S. Michel

1
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – L. Bender, Tah, S. Bender, Sinkgraven (78. Weiser) – Demirbay, Baumgartlinger – Bellarabi (71. Alario), Havertz, Diaby – K. Volland

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 K. Volland (11.)
  • 0:2 K. Volland (14.)
  • 0:3 Baumgartlinger (36.)
  • 1:3 Srbeny (51.)
  • 1:4 Havertz (75.)

Strafen:

  • gelbe Karte Vasiliadis (6 )
  • gelbe Karte Gjasula (9 )
  • gelbe Karte Sabiri (3 )
  • gelbe Karte Havertz (3 )

Zuschauer:

  • 14.889

Schiedsrichter:

  • Daniel Siebert (Berlin)

Vorkommnisse:

  • Trainer Baumgart (Paderborn) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (76.).

Stand der Statistik: Dienstag, 21.01.2020, 04:10 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Tore 1 4
Schüsse aufs Tor 8 5
Ecken 6 4
Abseits 1 4
gewonnene Zweikämpfe 117 146
verlorene Zweikämpfe 146 117
gewonnene Zweikämpfe 44,49 % 55,51 %
Fouls 8 12
Ballkontakte 547 852
Ballbesitz 39,1 % 60,9 %
Laufdistanz 122,87 km 125,17 km
Sprints 247 238
Fehlpässe 69 79
Passquote 79,28 % 87,85 %
Flanken 5 6
Alter im Durchschnitt 25,5 Jahre 26,9 Jahre

red | Stand: 19.01.2020, 19:51

Darstellung: