FC Bayern - einsame Spitze in den Spitzenspielen

Dominante Bayern zeigen Leverkusen die Grenzen auf Sportschau 17.10.2021 10:38 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

Fußball | Bundesliga

FC Bayern - einsame Spitze in den Spitzenspielen

Von Marcus Bark

Auch wenn der FC Bayern ab und an tatsächlich mal verliert, zeigt er der Konkurrenz gerade in den Spitzenspielen, dass er die Bundesliga beherrscht. Leverkusen, RB Leipzig und auch Borussia Dortmund warten seit Jahren vergeblich auf einen Sieg gegen die Münchner.

Die Stadien sind wieder nahezu ausgelastet, und auch in anderen Bereichen kehrt die sogenannte Normalität zurück. In Leverkusen etwa gab es am Sonntag (17.10.2021) für Reporter wieder die Möglichkeit, im Kabinengang mit Spielern zu sprechen. Lukas Hradecky rang sich ein Grinsen ab, als er sagte, dass es bessere Zeitpunkte dafür gegeben hätte.

Dann berichtete der Leverkusener Torwart mit gebotetem Ernst, dass er "so etwas nicht mehr erleben wolle", was er beim 1:5 gegen den FC Bayern erlebt hatte. Es folgte ein erneutes Grinsen und die Feststellung, dass es "eine gute Frage" sei, wie denn eine erneute Meisterschaft der Münchner zu verhindern sei.

Punktuell verlieren sie ja mal, ist auch sogar erst ein paar Tage her, dass Eintracht Frankfurt einen Sieg gegen die Bayern feierte. Für die Bundesliga war das ein günstiger Zeitpunkt, denn so stellte sich die Partie zwischen Bayer Leverkusen und den Münchnern als Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den punktgleichen Tabellenführer dar. Von Spannung war die Rede. Aber dann kehrte die Liga - auf spektakuläre Weise, aber alles andere als spannend - zur Normalität zurück.

Der FC Bayern schreckte die Konkurrenz auf brutale Weise, ließ Leverkusen in der ersten Halbzeit wie einen verschüchterten Zweitligisten erscheinen, der Abstand wahrte und auch den Anstand, zumindest die Gesundheit des Gegners nicht zu gefährden.

Bayer verliert 1:5 gegen Bayern: Die Audio-Highlights

Sportschau 17.10.2021 02:42 Min. Verfügbar bis 17.10.2022 ARD Von Armin Lehmann


Es waren extreme acht Minuten, in denen die Münchner von 1:0 auf 5:0 davonzogen, sie zeigten verdichtet, wieso der FC Bayern neunmal hintereinander Meister wurde und es vermutlich auch ein zehntes Mal schaffen wird.

Lange Serie

Gerade in den Spitzenspielen sind die Münchner spitze. Von den vergangenen 15 Spielen, in denen sie als Tabellenführer oder -zweiter auf den Tabellenführer oder -zweiten trafen, gewannen sie elf, viermal gab es ein Unentschieden.

In der vergangenen Saison war die Ausgangslage vertauscht. Leverkusen ging am 13. Spieltag als Spitzenreiter in das Spitzenspiel gegen den FC Bayern. Durch ein spätes Tor von Robert Lewandowski gewannen die Münchner, waren am Ende der Hinserie schon sieben Punkte vor den Leverkusenern, am Ende der Saison gar 26.

Die letzte Niederlage der Bayern in einem Spiel mit der beschriebenen Konstellation liegt fast sieben Jahre zurück. Am 30. Januar 2015 verlor die Mannschaft unter Trainer Pep Guardiola am 18. Spieltag mit 1:4 beim VfL Wolfsburg, hatte anschließend aber immer noch acht Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.

Der FC Bayern in Spitzenspielen
DatumSpieltagPartieErgebnis
30.01.201518VfL Wolfsburg (2.) - FC Bayern (1.)4:1
04.10.20158FC Bayern (1.) - Borussia Dortmund (2.)5:1
05.03.201625Borussia Dortmund (2.) - FC Bayern (1.)0:0
21.09.20164FC Bayern (1.) - Hertha BSC (2.)3:0
21.12.201616FC Bayern (1.) - RB Leipzig3:0
13.05.201733RB Leipzig (2.) - FC Bayern (1.)4:5
04.11.201711Borussia Dortmund (2.) - FC Bayern (1.)1:3
06.04.201928FC Bayern (2.) - Borussia Dortmund5:0
14.09.20194RB Leipzig (1.) - FC Bayern (2.)1:1
09.02.202021FC Bayern (1.) - RB Leipzig (2.)0:0
26.05.202028Borussia Dortmund (2.) - FC Bayern (1.)0:1
05.12.202010FC Bayern (1.) - RB Leipzig (2.)3:3
19.12..202013Bayer Leverkusen (1.) - FC Bayern (2.)1:2
07.11.20207Borussia Dortmund (2.) - FC Bayern (1.)2:3
03.04.202127RB Leipzig (2.) - FC Bayern (1.)0:1
17.10.20218Bayer Leverkusen (2.) - FC Bayern (1.)1:5

Stand: 18.10.2021, 11:08

Darstellung: