Wolfsburg siegt in Fürth und bleibt Tabellenführer

Wolfsburg holt den vierten Sieg im vierten Spiel Sportschau 12.09.2021 06:09 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

SpVgg Greuther Fürth - VfL Wolfsburg 0:2

Wolfsburg siegt in Fürth und bleibt Tabellenführer

Der VfL Wolfsburg hat seinen Rekordstart in der Fußball-Bundesliga mit einem Erfolg bei Greuther Fürth fortgesetzt. Vier Spiele, vier Siege - so fulminant sind die Niedersachsen nie zuvor in eine Erstligasaison hineingekommen.

Der neue VfL-Trainer Mark van Bommel konnte das abgeklärte 2:0 (1:0) des Tabellenführers am Samstag (11.09.2021) gegen den weiter sieglosen Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth weitgehend ruhig an der Seitenlinie verfolgen.

U21-Europameister Lukas Nmecha (10. Minute) und Torjäger Wout Weghorst mit einem in der Nachspielzeit verwandelten Foulelfmeter erzielten die Tore für die Gäste, die sich nun selbstbewusst auf ihr Comeback in der Champions League am Dienstag (14.09.2021) beim OSC Lille freuen können.

Und Fürth? Die Franken warten auch nach dem 19. Versuch auf den ersten Heimsieg überhaupt in der Bundesliga. Vor 8.740 Zuschauern im Ronhof stimmte der Einsatz, aber in Abwehr und Angriff mangelte es an Reife und Können.

Wolfsburg funktioniert als Kollektiv

Die Wolfsburger zelebrieren keinen Fußball, aber sie funktionieren als Kollektiv. Hinten stand im 200. Bundesligaspiel von Torwart Koen Casteels schon zum dritten Mal in dieser noch jungen Spielzeit die Null. Der Kapitän musste einmal richtig stark halten, als er einen Fallrückzieher des Fürthers Dickson Abiama zur Ecke abwehrte (86.).

Mark van Bommel: "Wir haben mit Geduld gespielt" Sportschau 11.09.2021 01:23 Min. Verfügbar bis 11.09.2022 Das Erste

Und auch vorne verfügen die Niedersachsen über Qualität. Das Tor von Nmecha dokumentierte die Abgeklärtheit: Nach viel Gestochere im Fürther Strafraum landete der Ball über Mittelstürmer Weghorst vor den Füßen des 22-jährigen Nmecha, der kompromisslos abschloss.

Luca Waldschmidt: "War verdient heute"

Sportschau 11.09.2021 01:30 Min. Verfügbar bis 11.09.2022 ARD Von Gottfried Oliwa


Fürth von frühem Rückstand gehemmt

Der frühe Rückstand lastete schwer auf den Fürthern. Sie versuchten viel, kamen aber bei allem Fleiß kaum in gute Abschlusspositionen. Kapitän Branimir Hrgota verzog (49.). Ein Schussversuch des neuen Schweizer Angreifers Itten landete abgeblockt in den Händen von Casteels (59.). Einen aussichtsreichen Freistoß schoss Paul Seguin in die Wolfsburger Mauer (76.). Abiamas Aktion war offensiv die beste.

Fürths Trainer Leitl: "Wir machen uns natürlich auch Gedanken" Sportschau 11.09.2021 00:38 Min. Verfügbar bis 11.09.2022 Das Erste

Die Gäste verwalteten weitgehend die frühe Führung, entschlossen aufs 2:0 spielten sie nicht. Nmecha schlenzte den Ball über das Tor (61.). Der von Hertha BSC ausgeliehene Angreifer Dodi Lukebakio war als Joker noch unauffällig. Am Ende gab's das Elfmetertor als Zugabe.

Fürth muss zum Krisenduell in die Hauptstadt

Die Fürther müssen schon am kommenden Freitag (17.09.2021, 20.30 Uhr) zum Gastspiel bei Hertha BSC ran. Wolfsburg empfängt nach der Champions-League-Partie in Frankreich (14.09.2021, 20.45 Uhr) am Sonntag (19.09.2021, 19.30 Uhr) in der Bundesliga Eintracht Frankfurt.

Fürth unterliegt Wolfsburg zu Hause mit 0:2: Die Audio-Highlights

Sportschau 11.09.2021 03:45 Min. Verfügbar bis 11.09.2022 ARD Von Marcel Seufert


dpa | Stand: 11.09.2021, 18:22

Darstellung: