Rodeln in Winterberg - Podestplatz für Taubitz, Sieg für Ludwig

Rodeln der Damen - der 1. Lauf aus Winterberg Sportschau 22.02.2020 08:41 Min. Verfügbar bis 22.02.2021 Das Erste

Rodel-Weltcup in Winterberg

Rodeln in Winterberg - Podestplatz für Taubitz, Sieg für Ludwig

Nach einem turbulenten Freitag beim Rodel-Weltcup in Winterberg gingen am Samstag viele Athleten nicht an den Start. Am Ende sprangen immerhin drei Podestplätze für Deutsche heraus.

Beim viel kritisierten Rodel-Weltcup in Winterberg hat die deutsche Rodlerin Julia Taubitz am Samstag (22.02.20) einen Podestplatz errungen. Siegerin wurde Eliza Cauze aus Lettland.

Die im Gesamtweltcup Führende Russin Tatyana Ivanova landete mit einem Rückstand von nur acht Hundertstel auf dem zweiten Rang, baute den Vorsprung auf Taubitz damit aber aus. Taubitz konnte mit einem starken zweiten Lauf noch Viktoriia Demchenko hinter sich lassen und auf das Podest springen. Anna Berreiter wurde Fünfte.

Rodeln der Damen - der 2. Lauf aus Winterberg Sportschau 22.02.2020 09:21 Min. Verfügbar bis 22.02.2021 Das Erste

Im ersten Durchgang verhinderte die 23-jährige Taubitz nur knapp einen Sturz. Am Sportschau-Mikrofon äußerte sie anschließend "Respekt" für alle Athleten und Athletinnen, die ihre Teilnahme abgesagt hatten. Für sie sei das aufgrund der spannenden Situation im Weltcup keine Option gewesen. Im Gesamtweltcup liegt Taubitz nach dem elften von zwölf Wettbewerben 27 Punkte hinter Ivanova.

Die Hintergründe zur Absageflut in Winterberg Sportschau 22.02.2020 04:13 Min. Verfügbar bis 22.02.2021 Das Erste

Ludwig gewinnt bei den Herren

Bei den Herren siegte Johannes Ludwig, Sebastian Bley sicherte sich Bronze. "Ich bin glücklich, ass ich an den Start gegangen bin, aber ich respektiere auch die Absagen", sagte Ludwig. Weil es auch am Samstag einige Stürze gab, dürften sich jene Athleten noch einmal bestätigt gefühlt haben in ihrer Entscheidung.

Johannes Ludwig: "Ich bin froh, dass ich durchgezogen habe" Sportschau 22.02.2020 01:01 Min. Verfügbar bis 22.02.2021 Das Erste

Absagen am Freitag

Nach zahlreichen Absagen wegen der Sicherheitsbedingungen in der Bahn wurde die Veranstaltung mit verkürzten Fahrstrecken durchgeführt. Am Freitag hatten alle deutschen Doppelsitzer und auch der sechsmalige Weltmeister Felix Loch sowie der russische Weltcup-Führende Roman Repilow ihre Teilnahme abgesagt. Auch die Mannschaften Österreichs und der USA sind nicht an den Start gegangen.

Sascha Benecken zum Boykott: "Möchten das Spiel nicht mitspielen" Sportschau 21.02.2020 01:03 Min. Verfügbar bis 21.02.2021 Das Erste

Rodeln der Herren - der zweite Lauf aus Winterberg Sportschau 22.02.2020 04:48 Min. Verfügbar bis 22.02.2021 Das Erste

msc | Stand: 22.02.2020, 17:05

Rodeln | Weltcupstand Damen

NamePkt
1.Julia Taubitz965
2.Tatjana Iwanowa957
3.Victoriia Demtschenko722

Rodeln | Weltcupstand Herren

NamePkt
1.Roman Repilow765
2.Dominik Fischnaller749
3.Semjon Pawlitschenko741

Rodeln | Weltcupstand Doppelsitzer

NamePkt
1.Toni Eggert/Sascha Benecken872
2.Tobias Wendl/Tobias Arlt847
3.Andris Sics/Juris Sics720

Wintersport im TV

Heute
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
Darstellung: