Tour de Ski - Bolschunow gewinnt Verfolgung, Bögl verpasst Podest

Alexander Bolschunow bei der Tour de Ski

Skilanglauf, 3. Etappe der Tour de Ski

Tour de Ski - Bolschunow gewinnt Verfolgung, Bögl verpasst Podest

Das war knapp: Lange konnte Lucas Bögl auf das erste Einzel-Podest seiner Karriere hoffen. Daraus wurde nichts, er kam aber dennoch mit seinem besten Weltcup-Ergebnis ins Ziel. Ganz vorn machten zwei Russen den Sieg unter sich aus.

Nächster russischer Sieg bei der Tour de Ski: Einen Tag nach dem Sieg von Sergej Ustjugow über 15 Kilometer Freistil setzte sich am Neujahrstag (1.1.2020) Alexander Bolschunow in der Klassik-Verfolgung durch.

Bolschunow setzt sich nach 7,5 km ab

Nach 15 Kilometern überquerte Bolschunow, der als Dritter ins Rennen gegangen war, die Ziellinie mit deutlichem Vorsprung vom 13,7 Sekunden auf Landsmann Ustjugow. Bolschunow und Ustjugow waren die ersten Kilometer noch gemeinsam gelaufen, nach 7,5 Kilometern verschärfte der vierfache WM-Medaillengewinner Bolschunow das Tempo und lief einsam zum Sieg. Mit dem Tagessieg sicherte sich Bolschunow auch die Tour-de-Ski-Gesamtführung.

Den Spurt einer Verfolgergruppe und damit den Kampf um Rang drei gewann der Finne Iivo Niskanen (+ 24,8 Sekunden).

Lucas Bögl lange auf Podestkurs

Tour de Ski - Lucas Bögl

Lucas Bögl

Auf einen Podestplatz konnte lange auch Lucas Bögl hoffen. Der Deutsche hatte sich bei Kilometer 8,8 von Startplatz neun auf den vierten Platz nach vorn gekämpft. Noch 2,5 Kilometer vor dem Ziel lag er noch gut in der Verfolgergruppe. Als Niskanen und Co. aber auf dem letzten Kilometer das Tempo anzogen, musste Bögl platzen lassen. Er kam letztlich als Achter mit einem Rückstand von 47,9 Sekunden ins Ziel.

Florian Notz verbesserte sich von Rang 31 auf Platz 24. Auch die anderen Deutschen konnten ein paar Plätze gut machen: Sebastian Eisenlauer von Rang 38 auf Platz 32, Janosch Brugger von Rang 37 auf 33, Jonas Dobler von Platz 39 auf Rang 36.

Klaebo verkürzt Rückstand in Gesamtwertung

Nur wenig Boden gut machen konnte Norwegens Superstar Johannes Hoesflot Klaebo. Der Tour-Favorit, der am Dienstag 1,11 Minuten auf Ustjugow verlor und als 17. ins Ziel kam, wurde in der Verfolgung am Mittwoch mit 57,2 Sekunden Rückstand Zehnter. In der Gesamtwertung liegt Klaebo weiter auf Rang drei - nun 26 Sekunden hinter dem neuen Spitzenreiter Bolschunow. Ustjugow fiel auf Rang zwei ab (+ 16 Sekunden). Bester Deutscher ist Lucas Bögl als 13. (+ 1:48 Minuten).

dh | Stand: 01.01.2020, 13:34

Wintersport im TV

Heute
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Langlauf | Weltcupstand Damen

NameP
1.Therese Johaug2508
2.Heidi Weng1697
3.Natalia Neprjajewa1356
4.Astrid Jacobsen1289
5.Ingvild Flugstad Östberg1110

Langlauf | Weltcupstand Herren

NameP
1.Alexander Bolschunow2221
2.Johannes Hoesflot Klaebo1726
3.Paal Golberg1311
4.Simen Hegstad Krüger1260
5.Sjur Röthe1257
Darstellung: