Biathlon-Sprint der Männer in Oberhof - die komplette Übertragung

Sportschau 07.01.2022 01:14:32 Std. Verfügbar bis 07.01.2023 Das Erste

Biathlon | Oberhof

Loginow gewinnt Biathlon-Auftakt in Oberhof - Olympianorm für Lesser

Stand: 07.01.2022, 13:05 Uhr

Der Biathlon-Weltcup in Oberhof hat ein turbulentes Rennen erlebt. Schnee und Wind sorgten für ein wahres Fehlerfestival. Der Russe Loginow kam damit am besten zurecht. Doch auch einige Deutsche überraschten.

Alexander Loginow hat das Sprintrennen der Biathleten beim Weltcup in Oberhof gewonnen. Bei widrigen Bedingungen setzte sich der Russe dank nur eines Schießfehlers vor dem Weltcupführenden Emilien Jacquelin aus Frankreich (+ 6,5 Sekunden/2 Fehler) durch. Dritter wurde der Norweger Sturla Holm Laergreid (+ 15,1/1).

Kühn und Rees nur knapp am Podest vorbei

Der deutsche Biathlet Johannes Kühn in Annecy

Bester Deutscher in Oberhof: Johannes Kühn

Bei nassem Schneefall, kräftigem Wind und dem typischen Oberhofer Nebel wurde das Rennen am Schießstand entschieden. Bester Deutscher wurde Johannes Kühn. Der Bayer leistete sich zwar beim Liegendschießen den ersten Fehler der Saison, ließ aber auch stehend nur eine Scheibe stehen und wurde dank einer starken Laufleistung vor allem auf der letzten Runde Vierter.

Auch wenn er das Podest knapp verfehlte, lautete Kühns Fazit: "Zum Reinkommen nach der Weihnachtspause und dann noch mit den Bedingungen bin ich auf jeden Fall zufrieden."

Noch besser am Schießstand war Roman Rees. Er patzte lediglich einmal, wurde am Ende Fünfter und knackte damit die Olympianorm.

Biathlon: Vorliebe Schneesturm - komplizierte Sprints in Oberhof

Sportschau 07.01.2022 01:48 Min. Verfügbar bis 07.01.2023 ARD Von Philipp Weiskirch


Lesser mit Olympianorm und Selbstkritik

Auch Erik Lesser hat nun die Olympianorm erfüllt. Der Thüringer blieb zwar ein weiteres Mal in dieser Saison im Sprint unter seinen Möglichkeiten. Dank einer Gala-Vorstellung in der Loipe holte sich Lesser trotz dreier Schießfehler aber noch den 15. Platz (+ 56,7 Sekunden).

"Läuferisch war das gar nicht so schlecht", sagte Lesser in der Sportschau: "Ich hab mich gut gefühlt, ein Lob auch an die Techniker. Aber das Stehendschießen mit zwei Fehlern, das wäre in der Schule höchstens eine 5 plus."

Auch die anderen drei Deutschen haben sich für die Verfolgung qualifiziert. Lukas Fratzscher wurde mit zwei Schießfehlern 22. Benedikt Doll und Philipp Nawrath schossen vier bzw. fünf Mal daneben und landeten auf den Rängen 38 und 51.

Prominente Opfer am Schießstand

Die schwierigen Bedingungen am Schießstand forderten auch andere prominente Opfer: Johannes Thingnes Bö aus Norwegen schoss sich ebenso aus dem Rennen wie der Schwede Sebastian Samuelsson und der Franzose Simon Desthieux.

Biathlon - der Kampf um das Gelbe Trikot

Sportschau 07.01.2022 02:08 Min. Verfügbar bis 07.01.2023 Das Erste

Corona-Ausfälle in Oberhof

Auch der Biathlon-Weltcup ist von coronabedingten Ausfällen betroffen. Ihren Start in Oberhof absagen mussten der Russe Eduard Latypow und Benjamin Weger aus der Schweiz. Auch mehrere Betreuer, wie etwa der aus Thüringen stammende Schweizer Trainer Alexander Wolf, mussten nach einer Infektion in die Quarantäne.

Quelle: dko

Darstellung: