Amiris anspruchsvoller Hackentrick

Nadiem Amiri

Tor des Monats Februar 2021

Amiris anspruchsvoller Hackentrick

Der deutsche Nationalspieler Nadiem Amiri in Diensten von Bayer 04 Leverkusen erzielt mit einem feinen Hackentrick im Spiel gegen Eintracht Frankfurt das Tor des Monats Januar 2021.

Amiris Treffer ist ein Paradebeispiel dafür, dass ein schönes Tor auch unabhängig von einem erfolgreichen Spiel erzielt werden kann. Zwar verschuldet Amiri später den Frankfurter Ausgleichstreffer, und das Spiel geht für Bayer 04 verloren. Was der Nationalspieler aber zuvor in der 10. Spielminute zeigt, ist die ganz große Fußballkunst.

Nach einem feinen Chip-Pass von Florian Wirtz nimmt Amiri den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend seitlich mit und sieht aus dem Augenwinkel den Frankfurter Torhüter Kevin Trapp herausstürzen. Genau im richtigen Augenblick setzt Amiri dann zum anspruchsvollen Hackentrick an, schiebt den Ball unter Nationalmannschaftskollegen Trapp durch und dreht zum Jubel ab.

1972 erstes TdM mit der Hacke

Nadiem Amiri

Über vier Jahrezehnte waren Hackentore relativ selten beim Tor des Monats. Erst nach den 2010er Jahren wurden es mehr. Der ein oder andere Spieler hängt heutzutage beim Training noch eine Extraeinheit dran und übt die Kunstschüsse mit seinen Kollegen. Der este Spieler, der für ein Hackentor beim TdM ausgezeichnet wurde, war im Juli 1972 Wolfgang Holoch von den Stuttgarter Kickers.

45,4 Prozent stimmen für Nadiem Amiri

Dass das Spiel für die Leverkusener am Ende verloren geht und spätestens seitdem der Rhythmus und die Leichtigkeit aus der Hinrunde fehlen, tut Amiris Geniestreich überhaupt keinen Abbruch: ein feines Füßchen und ein verdientes Tor des Monats.

Das sehen auch die Sportschau-Zuschauer so: Fast 110.000 Stimmen bekommt Amiris Treffer bei der Wahl zum Tor des Monats Januar, die der Leverkusener mit über 45 Prozent und weitem Abstand vor der Konkurrenz gewinnt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05) und Daniel-Kofi Kyereh (FC St. Pauli), Vierter und Fünfter werden Christoph Baumgartner (TSG 1899 Hoffenheim) und Morris Schröter (FSV Zwickau).

Für Bayer Leverkusen ist dies die insgesamt 16. Tor-des-Monats-Medaille seit Beginn des Wettbewerbs 1971. Die erste bekam im Februar 1980 Dietmar Demuth für sein Flugkopfballtor gegen den MSV Duisburg.

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir diesen Treffer leider nicht im Internet zeigen.

Statistik

Fußball · Bundesliga · 14. Spieltag 2020/2021

Samstag, 02.01.2021 | 15.30 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Trapp – Abraham, Hinteregger, N´Dicka – Hasebe, Sow – Durm (87. Touré), Kostic – Younes (76. Kohr), Kamada (76. Barkok) – A. Silva

2
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Dragovic, Tah, Tapsoba, Weiser (68. Demirbay) – Baumgartlinger – Wirtz (68. Alario), Amiri – Bailey, Schick, Diaby (68. Bellarabi)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Amiri (10.)
  • 1:1 Younes (22.)
  • 2:1 Tapsoba (54./Eigentor)

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 02.01.2021, 17:24 Uhr

Wessel/red | Stand: 20.02.2021, 20:30

Darstellung: