French Open: Halbfinale der Giganten

Rafael Nadal und Novak Djokovic (li.) beim Aufeinandertreffen in Sydney

Roland Garros

French Open: Halbfinale der Giganten

Bei den French Open kommt es im Halbfinale zum "ewigen" Gigantenduell zwischen Rafael Nadal und Novak Djokovic. Der Serbe will sich am Sandplatzkönig für die Lehrstunde aus dem Vorjahr revanchieren.

Novak Djokovic explodierte. Als er das Giganten-Halbfinale bei den French Open gegen Rafael Nadal mit einer Energieleistung perfekt gemacht hatte, stieß er mit weit aufgerissenen Augen vier Urschreie in den Pariser Nachthimmel, die sogar am Eiffelturm zu hören gewesen sein dürften.

Genau diese Wucht des "Vulkans" soll auch der spanische Sandplatzkönig am Freitag (11.06.2021) zu spüren bekommen, wenn das Duell der Superlative als vorweggenommenes Endspiel auf dem Programm steht.

Djokovic führt in direkten Duellen

Novak Djokovic gegen Rafael Nadal - kein Duell hat es in der Geschichte des Profitennis häufiger gegeben. 57 an der Zahl sind es bislang, die meisten davon auf der ganz großen Bühne des Tenniszirkus.

Vor dem Halbfinale der French Open spricht die Bilanz hauchdünn für Djokovic: Einen Sieg mehr hat der Serbe gefeiert als sein Dauerrivale aus Spanien (29:28). Auf Sand sieht die Statistik allerdings anders aus: Auf seinem Lieblingsbelag hat Nadal 19 Siege über Djokovic zu Buche stehen - bei sieben Niederlagen.

"Der größte Rivale"

Novak Djokovic (l) und Rafael Nadal bei den French Open 2020

Aber der Herausforderer Djokovic ist heiß. "Ich würde Rafa wahrscheinlich als den größten Rivalen wählen, den ich in meiner Karriere je hatte", sagte der 34-Jährige nach seinem emotionalen Viersatzsieg gegen den Italiener Matteo Berrettini im Viertelfinale: "Die Vorfreude auf das Match gegen ihn ist immer anders als bei allen anderen."

Und wie Nadal in Paris zu schlagen ist, das weiß Djokovic. 2015 fügte der Weltranglistenerste Nadal eine von lediglich zwei Niederlagen in der französischen Hauptstadt zu.

Machtdemonstration im Finale 2020

Doch viel präsenter in den Köpfen dürfte die imposante Lehrstunde im Finale des Vorjahres sein. Beim 6:0, 6:2, 7:5 dominierte Nadal seinen Widersacher in den ersten beiden Sätzen nach Strich und Faden.

Djokovic brennt auf Revanche - und er sei "zuversichtlich", sagte der Paris-Champion von 2016. "Ich glaube", betonte er "dass ich gewinnen kann, sonst wäre ich nicht hier. Lasst uns einen tollen Kampf haben."

Nadal in Paris: 107 Spiele - 105 Siege

Viel kämpfen musste Rafael Nadal in diesem Turnier bislang noch nicht. Erst einen Satz hat der French-Open-Dominator abgegeben. Überhaupt: Von 107 Matches hat der 35 Jahre alte Spanier unfassbare 105 gewonnen. 13 Mal konnte er den Siegerpokal in den Himmel von Paris heben.

Rafael Nadal jubelt über seinen Einzug in das French-Open-Halbfinale

"Es gibt keine größere Herausforderung im Sport, als gegen Nadal auf dem Centre Court von Paris zu spielen", sagte Djokovic. Der Serbe hatte auf dem Weg ins Halbfinale ein paar mehr Probleme zu lösen, ist aber von der Sehnsucht getrieben, am Ende seiner Karriere die meisten Grand-Slam-Titel gewonnen zu haben.

Noch liegen Roger Federer (20) und Nadal (20) vor dem Serben (18). Und auch Nadal weiß natürlich, dass er mit dem nächsten Triumph in Paris an Federer vorbeiziehen kann. "Es wird ein enges Match. Ich muss mein bestes Tennis spielen", sagte Nadal. Aus seinem Mund klingt das in Paris wie die größtmögliche Drohung.

Stand: 10.06.2021, 20:29

Darstellung: