buten un binnen Pokal-Duell Bremer SV gegen Schalke steigt wohl in Oldenburg

Stand: 14.06.2022 18:00 Uhr

Dieses Mal wird der Bremer Regionalliga-Aufsteiger für die 1. Runde im DFB-Pokal nicht ins Weser-Stadion umziehen. Es soll im Marschweg-Stadion gespielt werden.

Von Petra Philippsen

Vor einem Jahr, da durften die Hobby-Kicker des Bremer SV ihr "Jahrhundertspiel" gegen den FC Bayern München erleben – und das im Weser-Stadion.

Dieses Mal hat der gerade frisch gebackene Viertligist in der ersten Pokalrunde Bundesligist Schalke 04 zugelost bekommen, ein ebenfalls äußerst attraktiver Gegner für den Bremer SV.

Verhandlungen in Oldenburg laufen

Doch die Blau-Weißen werden die Königsblauen nicht in der Heimstätte von Werder Bremen empfangen, so viel steht schon fest. Der BSV verhandelt in Oldenburg um die Ausrichtung im Marschweg-Stadion. Das bestätigte der Verein am Dienstag auf Anfrage von Radio Bremen.

Perfekt ist der Vertrag zwar noch nicht, doch es sieht alles danach aus, dass der neue Trainer Torsten Gütschow sein erstes Pflichtspiel mit dem Bremer SV um den 1. August herum in Oldenburg austragen wird. Der genaue Termin der ersten Pokalrunde wird am Mittwoch bekannt gegeben.

Weser-Stadion war keine Option

Da das Marschweg-Stadion über keine Flutlichtanlage verfügt, wird der Bremer SV definitiv am Nachmittag spielen. Vor einem Jahr konnte der kleine Verein zwar von der Live-Übertragung des Bayern-Spiels im TV am Abend profitieren, doch insgesamt waren die Betriebskosten im Weser-Stadion zu hoch und 10.000 Zuschauer dabei zu wenig, um mit einem Plus aus dem "Jahrhundertspiel" zu gehen. Daher wurde Oldenburg gewählt, das bis zu 16.000 Fans Platz bieten würde.

Zudem wurde der Hybridrasen im Weser-Stadion gerade neu ausgesät und soll im Juli noch geschont werden. Daher fiel es als Spielstätte ohnehin aus. Für BSV-Trainer Gütschow ist der Ort aber fast egal. Er verspürte schon bei seiner Vorstellung am Montagabend eine riesige Vorfreude auf das Pokal-Duell mit Schalke 04.

"Natürlich wollen wir das Spiel gewinnen und uns als Mannschaft nicht abschlachten lassen. Gegen Schalke zu spielen, ist doch für jeden Spieler ein Traum." (BSV-Trainer Torsten Gütschow)

BSV-Trainer Gütschow: "Haben eine reelle Chance, die Klasse zu halten"