buten un binnen Füllkrug fordert, Burke befolgt: So rettete Werder am Ende das 2:2

Stand: 13.08.2022 20:14 Uhr

Oliver Burke erwischte den perfekten Start im Weser-Stadion und rettete den Bremern mit seinem Tor noch einen Punkt. Anweisungen gab es zuvor von Niclas Füllkrug.

Von Karsten Lübben

Als Oliver Burke in der 84. Minute ins Spiel kam, wusste Niclas Füllkrug direkt, was zu tun ist. "Ich habe zu ihm gesagt: 'Versuch tief zu gehen! Wir brauchen dich. Du bist spritzig, wir haben alle keine Energie mehr!'", verriet er nach dem Spiel. Der Plan ging auf, in der letzten Aktion des Spiels gewann Füllkrug mit der letzten Kraft noch ein wichtiges Kopfballduell und Mitchell Weiser gelang es, Burke den Ball in dessen Laufweg zu spitzen. Der Schotte startete durch, traf cool zum 2:2 und durfte direkt vor der Ostkurve jubeln.

Einen besseren Start im Weser-Stadion hätte Burke nicht erwischen können. "Das ist ein großartiges Gefühl", sagte er zu seinem Treffer zum Ausgleich. Viel Aufsehen um seine Person wollte er allerdings nicht mitmachen. Mit Blick auf die Hitze in Bremen scherzte er stattdessen lieber.

"Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es für die Jungs war, die das gesamte Spiel absolviert haben. Vielleicht haben die morgen einen Sonnenbrand." (Oliver Burke)

Leichte Kritik von Werner

Burke hingegen dürfte in seinem Kurzeinsatz ohne Sonnenbrand ausgekommen sein. In den etwas mehr als zehn Minuten hat er jedoch klargemacht, dass Ole Werner mit ihm immer noch ein heißes Eisen ins Spiel werfen kann.

Der Coach war jedoch nicht ganz mit ihm zufrieden. "Für mein Dafürhalten er sich fast zu häufig noch auf dem Flügel aufgehalten", berichtete Werner. Er wollte Burke für Flanken und zweite Bälle eigentlich noch mehr im Zentrum sehen. Dort tauchte er auf, als er gebraucht wurde und rettete Werder den Nachmittag. Groß feiern will Burke dies am Wochenende nicht mehr. Stattdessen soll die Zeit mit der Familie, die aktuell in Bremen zu Besuch ist, genossen werden.

Werders Burke über seinen Treffer: "Hoffentlich kommen noch mehr Tore"