buten un binnen Altes Eisen? Gymnastin Günnemann will bei den Finals nochmal angreifen

Stand: 16.06.2022 18:18 Uhr

Andra Günnemann startet bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin. Mit 27 Jahren ist die Bremerin dort schon die älteste Sportlerin in ihrer Disziplin.

Von Karsten Lübben, Maike Albrecht

Damit hatte Andra Günnemann eigentlich gar nicht mehr gerechnet. Die Gymnastin war in ihren Sport eigentlich kürzergetreten. Berufsbedingt, denn nach dem Studium hat sie ihre erste Stelle angetreten. 20 bis 25 Stunden hat sie einst pro Woche trainiert, jetzt reicht es neben der Arbeit nur noch für rund acht Stunden. Direkt nach dem Job fährt sie jetzt allerdings abends um halb sechs direkt in die Halle. Der Grund: Günnemann startet zwischen dem 23. und 26. Juni bei den Finals in Berlin.

Gleich in 14 Sportarten werden in der Hauptstadt dann die Deutschen Meister und Meisterinnen ermittelt. Günnemann ist dann mit 27 Jahren die älteste Kandidatin in der Rhythmischen Sportgymnastik. Ihre Konkurrentinnen sind im Durchschnitt rund zehn Jahre jünger als sie. "Fast ein bisschen geschockt", erzählt sie im Gespräch mit dem Sportblitz, sei sie gewesen, als sie erfuhr, dass sie in Berlin dabei ist.

"Jetzt musste ich nochmal anderthalb Monate richtig ranklotzen. " (Andra Günnemann im Gespräch mit dem Sportblitz)

Günnemann ist eine Teamplayerin

Mit der Rhythmischen Sportgymnastik begann sie bereits mit fünf Jahren. Und auch heute ist sie noch begeistert dabei, während, wie ihre Trainerin Ulrike Passern erzählt, die hochtalentierten Mädchen und Frauen oftmals frühzeitig mit dem Sport aufhören. Bei Günnemann sei es so, dass die Liebe für den Sport sie über die Jahre trage. Das Training ist für sie auch ein guter Ausgleich zum neuen Bürojob.

Ihre Erfahrungen gibt Günnemann dabei euch weiter. Am Bundesstützpunkt trainiert sie gemeinsam mit der 18-jährigen Jule Scheffer und der 24-jährigen Julia Stavickaja. Auch sie starten in Berlin bei den Deutschen Meisterschaften und freuen sich über die wertvollen Ratschläge, die ihre erfahrene Kollegin ihnen gibt.

"Sie ist auf jeden Fall ein Teammensch. Sie unterstützt einen immer, wo sie kann. Wenn man Probleme oder Fragen hat, kann man immer auf Andra zugehen. " (Jule Scheffer im Gespräch mit dem Sportblitz)