Bennet Wiegert

Handball-Champions-League Zurück in die Erfolgsspur: SC Magdeburg empfängt Wisla Plock

Stand: 05.10.2022 11:30 Uhr

Ungewohnte Gefühle beim SC Magdeburg, zuletzt fing sich der SCM zwei Niederlagen in Folge ein (Paris, Flensburg). Am Donnerstag (6. Oktober) geht es international weiter, gegen den polnischen Vizemeister Wisla Plock will das Wiegert-Team zurück in die Erfolgsspur.

Zum dritten Mal hintereinander kann der SC Magdeburg in der Champions-League-Gruppe A auf das Heimrecht bauen. Am Donnerstag (6. Oktober) trifft die Mannschaft von Bennet Wiegert in der GETEC Arena auf den polnischen Vizemeister Orlen Wisla Plock. "Sport im Osten" tickert ab 18:45 Uhr live.

Führung in Gruppe A verloren

Die bis dato weiße Weste des SC Magdeburg hatte nach der letzten internationalen Partie gegen Paris Saint-Germain mit Ex-SCM-Keeper Jannick Green den ersten Flecken bekommen. Am Ende fiel die Niederlage mit 22:29 ziemlich deutlich aus. Damit war auch die Führung in der Gruppe A futsch, die nunmehr Telekom Veszprem mit 6:0 Punkten innehat.

Handball: SC Magdeburg verliert gegen Paris mit Ex-Tormann Green

SCM-Coach Wiegert: "Bin bloß froh, dass wir keinen Reisestress haben"

Nach zwei Pleiten in Serie, auch das Punktspiel bei der SG Flensburg-Handewitt ging mit 34:35 verloren, wollen die Magdeburger natürlich schleunigst wieder zurück in die Erfolgsspur. SCM-Trainer Bennet Wiegert sagte in der Bild-Zeitung: "Da kommen wie letzte Woche mit Wisla und Melsungen zwei Mannschaften die Qualität haben, Punkte in Magdeburg mitzunehmen. Ich bin bloß froh, dass wir keinen Reisestress haben. Wir müssen jetzt einfach in unser Gefühl investieren. Also wirklich sagen: Wir brauchen jetzt die Erfolgserlebnisse."

Star der Gäste: Daniel Sarmiento

Wie auch der SCM stehen die Polen derzeit bei 4:2 Zählern. Zuletzt gewann das Team des spanischen Coaches Xavi Sabate zuhause gegen Svendborg Gudme mit 31:27.

Insgesamt nimmt die polnische Mannschaft zum 15. Mal in der Königsklasse teil. Im Sommer dieses Jahres fand ein personeller Umbruch statt, sieben neue Spieler kamen. Star der Wisla-Handballer ist der Spanier Daniel Sarmiento: Der Rückraumspieler wechselte vom französischen Klub Saint-Raphaël Var Handball, für den er bis zu seinem Engagement bei Wisla sechs Jahre auf dem Parkett stand.

Daniel Sarmiento

Der Spanier Daniel Sarmiento ist der Star bei Wisla Plock. (Archiv)

2021: SCM gewinnt hauchdünn gegen Plock

Eine Premiere ist das Duell zwischen dem SC Magdeburg und Wisla Plock nicht. Bereits im Mai 2021 standen sich beide Kontrahenten im EHF-Pokal-Halbfinale gegenüber. Es war eine packende Partie, die der SCM auf heimischem Parkett mit 30:29 gewann.

jmd