Malaika Mihambo

Leichtathletik | Meeting in Hengelo Weitspringerin Mihambo erneut nicht zu schlagen

Stand: 06.06.2022 21:04 Uhr

Im Leichtathletik-Sommer 2022 stehen mit den Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften gleich drei Großereignisse für Deutschlands Top-Athleten an. Als Kandidatin für das Triple zeigt sich momentan vor allem Weitspringerin Malaika Mihambo. Das stellte die 28-Jährige bei einem Meeting in Hengelo erneut unter Beweis.

Olympiasiegerin Malaika Mihambo hat ihre Siegesserie im Weitsprung fortgesetzt und ist in der laufenden Saison weiter ungeschlagen. Bei den "FBK Games" im niederländischen Hengelo sprang die 28-Jährige von der LG Kurpfalz am Montag (06.06.) 6,65 Meter weit und setzte sich damit gegen die Konkurrenz durch.

Mihambo verpasst Sieben-Meter-Marke

"Es war ein harter Wettkampf", so die "Sportlerin des Jahres", die bereits den vierten Erfolg 2022 einheimste. Allerdings blieb sie erneut weit unter der Sieben-Meter-Marke. Im ersten Wettkampf des Sommers in Birmingham war Mihambo noch ein Sprung über 7,09 Meter gelungen. Die Göttingerin Merle Homeier wurde mit 6,36 Metern Vierte.

Speerwerfer Weber mit Bestweite

Bei den Speerwerfern präsentierte sich erneut Julian Weber in großartiger Form. Der 27 Jahre alte Olympia-Vierte wurde mit persönlicher Bestweite von 89,54 Meter Zweiter hinter Weltmeister Anderson Peters (Grenada), der 90,75 Meter weit warf. Der Mannheimer Andreas Hoffmann landete mit 81,00 Metern auf Rang fünf.

WM, EM und DM innerhalb von drei Wochen

Neben weiteren Meetings stehen in diesem Jahr die Weltmeisterschaften vom 15. bis 24. Juli in Eugene und die Europameisterschaften vom 15. bis 21. August in München als zwei Topereignisse kurz nacheinander an. Zuvor stehen zudem die Deutschen Meisterschaften auf dem Programm. Diese finden vom 23. bis 26. Juni in Berlin statt.

(ten/dpa)