Niclas Füllkrug (Deutschland) nach seinem Tor gegen Spanien.

Fußball | WM Remis gegen Spanien – Deutschland bleibt im WM-Rennen

Stand: 27.11.2022 21:59 Uhr

Joker Niclas Füllkrug lässt die deutsche Nationalmannschaft weiter auf das WM-Achtelfinale hoffen. Der Bremer Stürmer rettet der DFB-Elf gegen Spanien einen Punkt. Damit kommt es am kommenden Donnerstag zum Showdown.

Der Joker hat gestochen. Niclas Füllkrug hat Deutschland vor einem zweiten WM-Tiefschlag bewahrt. Durch das späte Tor des Bremers in der 83. Minute bestand die DFB-Elf den Charaktertest gegen den großen Angstgegner Spanien gerade noch so. Mit vereinten Kräften rang die Fußball-Nationalmannschaft ihrem Schreckgespenst nach dem Gegentor von Álvaro Morata ( 61. ) ein 1:1 (0:0) ab.

Niclas Füllkrug hält deutsche Hoffnungen am Leben

Doch das Zittern ist für Hansi Flick längst nicht vorbei. Nach dem hart erarbeiteten Remis im Beduinen-Stadion von Al-Chaur muss für den Einzug ins Achtelfinale am Donnerstag gegen Costa Rica nun aber unbedingt der erste Sieg in Katar her. Sonst wird der peinliche zweite WM-K.o. in der Gruppenphase für den vierfachen Champion doch noch bittere Realität.

Abseits-Tor vor der Pause

Kurz vor der Pause jubelte das deutsche Team über die vermeintliche Führung. Vor seinem wuchtigen Kopfballtreffer stand Abwehrchef Antonio Rüdiger jedoch - wie die Videoüberprüfung aufdeckte - klar im Abseits ( 40. ). Den Versuch des Verteidigers von Real Madrid fünf Minuten später aus spitzem Winkel vereitelte Simon ohne größere Mühe.

Ilkay Gundogan und Sergio Busquets

Im Zweikampfduell: Ilkay Gundogan und Sergio Busquets (v.l.)

Das deutsche Team trat insgesamt konzentriert auf. Vor den Augen von DFB-Präsident Bernd Neuendorf, der zwei Plätze neben FIFA-Chef Gianni Infantino auf der Ehrentribüne Platz nahm, legte die Flick-Auswahl in der zweiten Halbzeit zunächst auch die Angst vor einem erneuten Rückschlag ab. Kimmich eroberte den Ball mit einer Grätsche am gegnerischen Strafraum, Gündogan legte quer zurück, doch Simón lenkte den Schuss Kimmichs zur Ecke lenken ( 56. ).

Spanien führt – Füllkrug schlägt zurück

Aber Spanien blieb stets gefährlich - und schockte das deutsche Team. Thilo Kehrer, der für Nico Schlotterbeck in die Startelf gerückt war, stand auf der rechten Abwehrseite zu weit von Jordi Alba. Die flache Hereingabe des Profis des FC Barcelona verwertete Morata, der einen Schritt schneller als Süle war. Der Rückstand war ein kurzer Wirkungstreffer für das deutsche Team. Kurz nach der Führung der Spanier setzte Marco Asensio freistehend seinen Schuss aus 16 Metern über das Tor von Neuer.

Alvaro Morata (Spanien) schießt ein Tor gegen Deutschland.

Alvaro Morata (Spanien) schießt das Führungstor gegen Deutschland.

Flick brachte Füllkrug und den genesenen Leroy Sané für die Offensive - diesmal passten die Wechsel. Der Bayern-Offensivstar setzte seinen Bayern-Teamkollegen Musiala in Szene. Mit einem unüberlegten Schuss scheiterte der 19-Jährige jedoch an Simon (73.) anstatt zu Füllkrug querzulegen. Wie schon gegen Japan mangelte es an der offensiven Effizienz. Doch der Füllkrug beendete die Torlosigkeit. Sané setzte Musiala ein, dieser leitete mit toller Ballbehandlung weiter, der Bremer vollendete. Mit dem hart erkämpften Punktgewinn ist nun wieder alles möglich.

Niclas Fuellkrug bejubelt seinen Treffer

Niclas Füllkrug gelingt der Ausgleich.

---
dpa