Anica Kutlesic wechselt zum VfB Suhl

Volleyball | Bundesliga Neue Mittelblockerin beim VfB Suhl

Stand: 14.06.2022 17:09 Uhr

Mittelblockerin Anica Kutlešic heuert beim VfB Suhl LOTTO Thüringen an. Die 26 Jahre alte Serbin wechselt von OK Železnicar Lajkovac aus der serbischen 1. Liga zu den Suhler Wölfen.

Das Team von Trainer Laszlo Hollosy bekommt in Kutlesic eine echte Titelgarantin: neben einer Meisterschaft konnte die 1,86 Meter große Serbin in den letzten fünf Jahren vier Pokaltitel im nationalen Wettbewerb gewinnen. In der vergangenen Saison erreichte ihr Team "nur" das Pokalfinale. Von dort wird Kutlesic noch gute Erinnerungen an Jelena Delic haben, die ebenfalls ab kommender Saison für die Wölfe spielen wird. Für Kutlesic ist es die erste Station in Deutschland.

Bereicherung für das Wolfsrudel

Damit hat der VfB Suhl hat mit Kutlesic bereits die dritte Mittelblockerin verpflichtet. Teammanager Tim Berks weiß um die Stärken seiner Neuverpflichtung: "Mit Anica konnten wir eine sehr präsente Blockerin verpflichten, die, eher ungewöhnlich für die serbische Liga, auch einen guten Einbeiner spielt und uns sehr positiv aufgefallen ist. Mit ihrer Art und Spielweise sind wir der Überzeugung, dass sie genau in unser Anforderungsprofil passt und unser Wolfsrudel bereichern wird".

"Herausfordernde Spiele in einer starken Bundesliga"

Kutlesic freut sich bereits auf die Herausforderungen, die sie in der deutschen Liga erwarten werden. "Für meine volleyballerische Zukunft habe ich hier beim VfB hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten. Ich erwarte herausfordernde Spiele in einer starken Bundesliga", so die neue Wölfin. Dabei hat sie auch mögliche Erfolge im Blick: "In der neuen Saison möchte ich [...] meinen Teil zum Erfolg in der Liga, im Challenge Cup und natürlich im deutschen Pokal beitragen. Ich weiß, wie viel es dem Verein und den Fans bedeutet, weil sie 2008 schon einmal den Pokal gewinnen konnten".

pm/ori