Rennrodeln | EM Furiose Aufholjagd! Langenhan holt EM-Gold

Stand: 14.01.2023 15:09 Uhr

Nach dem ersten Lauf sah es noch nach einem enttäuschenden Ergebnis für Max Langenhan bei den Rennrodel-Europameisterschaften in Sigulda aus. Dann zauberte der Thüringer eine Wahnsinnszeit in den Eiskanal und krönte seine beeindruckende Aufholjagd mit der Goldmedaille. Felix Loch sorgte für einen deutschen Doppelerfolg.

Dank einer beeindruckenden Aufholjagd haben Max Langenhan und Rekordweltmeister Felix Loch bei den Rennrodel-Europameisterschaften im lettischen Sigulda einen deutschen Doppelsieg gefeiert. Langenhan fuhr nach Platz zwölf im ersten Durchgang durch einen überragenden zweiten Lauf noch zu Gold, Loch kletterte von Platz neun auf den Silberrang. Ihm fehlten am Ende knapp sechs Hundertstel zum Sieg, Dritter wurde Lokalmatador Kristers Aparjods (+0,085 ).

Langenhan startet Aufholjagd

Zur Halbzeit lagen Langenhan und Loch noch weit zurück. Langenhan fehlte fast eine halbe Sekunde auf die Spitze. Mit einer furiosen Fahrt im zweiten Lauf (48,41 Sekunden) schob sich der Athlet vom BRC 05 Friedrichroda aber noch auf Platz eins. Dabei ist der Thüringer nach wie vor gehandicapt, seine Handgelenksverletzung noch nicht komplett ausgeheilt. Der 23-Jährige feierte damit gleichzeitig seinen ersten Weltcupsieg in dieser Saison - zu Beginn des Winters hatte er wegen besagter Verletzung pausieren müssen.

---
red/sid