Koen Bouwman ist Sieger der Etappe Diamante - Potenza

Radsport | Giro d'Italia

Giro d'Italia: Bouwman gewinnt siebte Etappe - Kämna verliert Bergtrikot

Stand: 13.05.2022, 17:50 Uhr

Drei Niederländer platzierten sich auf der schweren Giro-Etappe am Freitag (13.05.2022) unter den ersten Vier. Koen Bouwman jubelte am Ende über den Tagessieg. Lennard Kämna präsentierte sich wieder stark, verlor aber das Bergtrikot.

Der Niederländer Koen Bouwman hat die siebte Etappe des 105. Giro d'Italia gewonnen und zugleich das Bergtrikot erobert. Der 28-Jährige vom Team Jumbo-Visma gewann den Zielsprint einer vierköpfigen Ausreißergruppe nach 196 schweren Kilometern mit 4500 Höhenmetern von Diamante nach Potenza. Zweiter wurde der Niederländer Bauke Mollema (Trek-Segafredo) mit zwei Sekunden Rückstand, Platz drei ging an Davide Formolo aus Italien (UAE Team Emirates).

Kämna starker Sechster

Lennard Kämna (Wedel/Bora-hansgrohe), bisheriger Träger des Bergtrikots, kam als Sechster mit einem Rückstand von 2:59 Minuten mit dem Hauptfeld ins Ziel. Im Gesamtklassement gab es keine größeren Veränderungen: Das Rosa Trikot trägt weiterhin Juan Pedro Lopez vom Team Trek-Segafredo. Der Spanier hat 38 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Kämna.

Die achte Etappe am Samstag mit Start und Ziel in Neapel ist 153 km lang. Dabei muss u.a. ein 19 km langer Rundkurs mit einigen Anstiegen viermal absolviert werden. Der Giro endet nach 3410 km am 29. Mai in Verona.

Quelle: red; sid

Darstellung: