Paralympics | Langlauf Erstes Paralympics-Gold: Krönung für Linn Kazmaier

Stand: 12.03.2022 05:15 Uhr

Goldener Auftakt am vorletzten Wettkampftag der Paralympics: Die erst 15-jährige Linn Kazmaier krönte ihr Paralympics-Debüt mit dem Sieg im Langlauf über zehn Kilometer. Es ist ihre bereits fünfte Medaille.

Die Krönung für Linn Kazmaier in Gold: Nach dreimal Silber und einmal Bronze hat die 15-Jährige bei den Paralympics in Peking nun den Sieg über die Mittelstrecke im Langlauf errungen.

Kazmaier 39,5 Sekunden vor Yue Wang

Am Samstag (12.03.2022) hatte der Teenager von der Skizunft Römerstein mit Guide Florian Baumann nach zehn Kilometern 39,5 Sekunden Vorsprung vor der Chinesin Yue Wang mit Guide Yalin Li und hüpfte beim Zieleinlauf mit beiden Skiern in die Luft. Kazmaier ist die zweitjüngste Athletin der gesamten Spiele in Peking.

Ebenfalls aufs Podest lief Bronze-Gewinnerin Carina Edlinger mit Guide Lorenz Josef Lampl aus Österreich. Johanna Recktenwald aus St. Wedel mit Guide Valentin Haag belegte Rang fünf.

Para Langlauf: Sehbeeinträchtigt und stehend (F) - 10km Freistil in voller Länge

Sportschau, 12.03.2022 08:00 Uhr

Deutsches Quartett verzichtet

Kazmaiers nur drei Jahre ältere Zimmergenossin Leonie Walter, die in China Gold über die Biathlon-Mittelstrecke und dreimal Bronze gewonnen hatte, war am Samstag nicht am Start. Bei den sehbeeinträchtigten Männern verzichtete Nico Messinger (mit Guide Robin Wunderle) auf die zehn Kilometer. In der sitzenden Klasse fehlen Anja Wicker und Martin Fleig.