Internationale Stars - Norweger dominieren die Szene

Siegte in Lathi: Therese Johaug.

Nordische Ski-WM

Internationale Stars - Norweger dominieren die Szene

13 Goldmedaillen, fünf Mal Silber und dazu noch sieben Bronze-Medaillen. Die Norweger waren bei der vergangenen Nordischen Ski-Weltmeisterschaft 2019 in Seefeld die erfolgreichste Nation. An der Dominanz der Norweger hat sich seitdem nichts verändert - und so stehen sie in fast allen Wettbewerben als Favoriten am Start.

Langläuferin Therese Johaug (Norwegen)

Die Dreifach-Weltmeisterin von Seefeld 2019 ist nicht mehr so dominant wie noch im vergangenen Jahr. Trotzdem zählt die 32 Jahre alte Norwegerin auch in Oberstdorf zu den Top-Favoritinnen. Johaugs Form ist in diesem Jahr besonders schwer einzuschätzen, weil sie wie viele andere Norweger mehrere internationale Rennen ausließ. Im Weltcup ist in dieser Saison Jessica Diggins aus den USA die stärkste Frau.

Kombinierer Jarl Magnus Riiber (Norwegen)

Jarl Magnus Riiber

Der Norweger ist wie schon im vergangenen Jahr der überragende Mann in der Nordischen Kombination. Der 23-Jährige ist auf der Skisprung-Schanze stärker als seine Verfolger und führt im Gesamtweltcup vor Vinzenz Geiger. "Er ist der Matador. Ihn gilt es zu schlagen", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch vor dem WM-Start. In Geiger, Großschanzen-Titelverteidiger Eric Frenzel und Fabian Rießle hat das deutsche Team gleich mehrere Athleten, die sich mit Riiber messen wollen und ihn teilweise auch schon bezwungen haben.

Langläufer Alexander Bolschunow (Russland)

Alexander Bolschunow

Alexander Bolschunow

Normalerweise müssten an dieser Stelle Norweger genannt werden, doch die Skandinavier verzichteten wegen der Pandemie auf Reisen und Weltcups, ließen die Tour de Ski komplett aus. So fuhr der Russe Alexander Bolschunow ins Rampenlicht. Die sportliche Klasse des russischen Langlauf-Heißsporns ist unbestritten. Bolschunow ist - außer im Sprint - kaum zu schlagen und eilt in dieser Saison von Sieg zu Sieg. Allerdings fehlten die Herausforderer.

Skispringer Halvor Egner Granerud (Norwegen)

Halvor Egner Granerud

Halvor Egner Granerud

Quasi aus dem Nichts eroberte der Norweger in dieser Saison die Skisprung-Welt. Der leidenschaftliche Läufer gewann am 29. November erstmals im Einzelweltcup und ließ seitdem noch zehn Siege folgen. Im Gesamtweltcup führt Granerud souverän und ist daher auch bei der WM der absolute Favorit auf die Einzeltitel. Aus dem deutschen Team zeigten Markus Eisenbichler und Skiflug-Weltmeister Karl Geiger aber bereits, dass auch der 24-Jährige schlagbar ist.

red/dpa | Stand: 23.02.2021, 10:40

Darstellung: