Die Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf

EM-Spielorte vorgestellt Handball-EM 2024: Eröffnungsspiel in Düsseldorf, Finalrunde in Köln

Stand: 10.06.2021 13:00 Uhr

Berlin, München, Hamburg, Mannheim, Düsseldorf und Köln: Der Deutsche Handballbund hat gemeinsam mit der Europäischen Handballföderation die Spielorte für die EM 2024 in Deutschland vorgestellt.

Von Arne Lichtenberg

Das Eröffnungsspiel der Handball-EM 2024 wird in der Düsseldorfer Arena vor 50.000 Zuschauer stattfinden. Das gab der Deutsche Handballbund (DHB) gemeinsam mit der Europäischen Handballföderation (EHF) am Donnerstag (10.06.2021) in Köln bekannt.

Neben der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen werden auch Spiele in den Arenen in Mannheim, Hamburg, Berlin, Köln und dem sich aktuell im Bau befindlichen "Garden" in München ausgetragen. Insgesamt hatten sich 13 Standorte beworben.

Die deutsche Mannschaft wird ihre Spiele in der Vorrunde in Berlin absolvieren. Bei einem Weiterkommen ginge es in der Hauptrunde in Köln weiter.

Weltrekordversuch beim Eröffnungsspiel

Die Vorrundenspiele finden dabei in Mannheim, München und Berlin statt. Zur Hauptrunde geht es dann nach Köln und Hamburg, die Finalrunde wird in Köln ausgetragen. "Wir haben uns bewusst für große Hallen entschieden", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.

In Düsseldorf wird nur das Eröffnungsspiel gespielt. Die 50.000 Zuschauer beim ersten EM-Spiel wären gleichbedeutend mit einem Weltrekord für Eröffnungsspiele.

Deutschland erstmals Ausrichter

Die EM 2024 wird vom 12. bis zum 28. Januar gespielt. Grundvoraussetzung für die Spielorte war eine Kapazität von mehr als 7.500 Zuschauern.

Deutschland hatte im Juni 2018 den Zuschlag als Ausrichter der Europameisterschaft 2024 bekommen. Der DHB wird damit erstmals eine EM der Männer ausrichten und zugleich der erste alleinige Gastgeber für eine Europameisterschaft mit 24 Mannschaften sein.