Nations League Ungarn schießt England Richtung Abstieg

Stand: 14.06.2022 23:02 Uhr

Ungarn hat in der Nations League England blamiert - dem Vize-Europameister droht der Abstieg. Einen Last-Minute-Sieg feierte die Niederlande.

Die Three Lions straucheln nach der 0:4 (0:1)-Heimpleite in Richtung Abstieg, Ungarn stürmte mit an die Spitze der Deutschland-Gruppe. Zwischen der Niederlande und Belgien deutet sich in der Gruppe A4 ein Kampf um den Playoff-Platz an. Beide Teams erfüllten am Abend ihre Pflichtaufgaben.

England hatte seit 1962 nicht mehr gegen Ungarn verloren, nun jedoch passierte es gleich zweimal innerhalb von nur zehn Tagen. Die Ungarn sind überraschend Tabellenführer, England bleibt mit nur zwei Punkten Letzter. Rolland Sallai (13., 70.) vom SC Freiburg, Zsolt Nagy (80.) und Daniel Gazdag (89.) trafen für die Ungarn, John Stones musste mit Gelb-Rot vom Platz (82.).

Depay sorgt für späten Jubel

In der Gruppe 4 setzten sich am Abend knapp die Favoriten durch. Oranje gewann durch die Tore von Noa Lang (17.), Cody Gakpo (23.) und Memphis Depay (90.+3) mit 3:2 (2:1) gegen Wales, Brennan Johnson (26.) und Gareth Bale (90.+2) trafen für die Waliser.

v.l.: Ben Davies (Wales), Vincent Janssen (Holland), Chris Mepham (Wales) kämpfen um den Ball

Im Parallelspiel verloren die Polen um den wechselwilligen Robert Lewandowski nach der deutlichen 1:6-Hinspielpleite gegen Belgien auch das Rückspiel mit 0:1 (0:1). Durch den Treffer des Ex-Dortmunders Michy Batshuayi (16.) bleiben die Roten Teufel mit sieben Punkten dem Tabellenführer Niederlande (10) dicht auf den Fersen.

Türkei setzt die Serie fort

Die Türkei hat ihre blitzsaubere Serie in der dritthöchsten Spielklasse fortgesetzt und auch Litauen mit 2:0 (1:0) besiegt. Die ehemaligen Bundesliga-Profis Kaan Ayhan (37.) und Hakan Calhanoglu (54.) trafen für das Team von Trainer Stefan Kuntz, das nach vier Spielen mit zwölf Punkten und 14:0 Toren schon fast sicher mit den Playoffs planen kann.

Auch die Ukraine hat einen weiteren Schritt in Richtung Playoffs gemacht. Gegen Irland reichte es zwar nur zu einem 1:1 (1:0), dennoch führt das vom Krieg gebeutelte Land die Gruppe 1 der Liga B mit sieben Punkten an.