DFB-Team - Höwedes verstärkt Teammanagement

Benedikt Höwedes während des Trainings von Schalke 04

Nationalmannschaft

DFB-Team - Höwedes verstärkt Teammanagement

Bundestrainer Hansi Flick schart neues Personal für den Neuanfang bei der deutschen Nationalmannschaft um sich. Benedikt Höwedes rückt ins Teammanagement auf. Der Weltmeister soll in Zukunft ein wichtiges Bindeglied für Trainer und Spieler bilden.

Der neue Bundestrainer Hansi Flick holt den früheren Weltmeister Benedikt Höwedes in sein Team. Der langjährige Schalker, der seine aktive Karriere im Sommer 2020 beendet hat, wird bis zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar parallel zu seinem UEFA-Master-Studienkurs für Nationalspieler (MIP) in einer Art Traineeprogramm die Management-Aufgaben rund um die Nationalmannschaft durchlaufen.

Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch (04.08.2021) mit. Die Planstelle ist zur Entlastung für DFB-Direktor Oliver Bierhoff gedacht. Im vergangenen Jahr hatte Höwedes, der sein letztes von 44 Länderspielen am 26. März 2017 beim 4:1-Sieg in Aserbaidschan bestritt, bereits bei der U 21-Nationalmannschaft als Trainer hospitiert.

“Es war für mich immer das Größte, für mein Land spielen zu dürfen. Deshalb freue ich mich sehr, nun in neuer Rolle wieder bei der Nationalmannschaft zu sein und in alle Abläufe rund um das DFB-Team eingebunden zu werden", sagte Höwedes in der Pressemitteilung. "Ich will lernen, wie eine Auswahlmannschaft gemanagt wird - und gleichzeitig meine Erfahrung an das Team und das Team hinter dem Team weitergeben."

Entlastung für Direktor Oliver Bierhoff

Damit wird eine wichtige interne Forderung erfüllt, um Bierhoff von einer zu großen Aufgabenfülle zu befreien. In der seit Anfang 2018 gültigen Verbandsstruktur verantwortet der langjährige Nationalmannschaftsmanager die Direktion Nationalmannschaften und Akademie. Der 53-Jährige ist seitdem sowohl für alle Nationalteams Frauen und Männer als auch für die Akademie zuständig, die Ende des Jahres in Frankfurt-Niederrad auf dem Gelände der ehemaligen Galopprennbahn fertiggestellt wird.

Höwedes wird erster Ansprechpartner für die Nationalspieler in Managementfragen, soll aber gleichzeitig auch dem Bundestrainer zuarbeiten. Eine typische Schnittstellenfunktion. “Es ist mein Ziel, auch im Management verstärkt frühere erfolgreiche Nationalspieler einzubauen und von ihrer Erfahrung zu profitieren. Für die Zukunft des deutschen Fußballs und die Führung der Nationalmannschaft ist es wichtig, dass wir unseren ehemaligen Nationalspielern Wege und Hilfe aufzeigen, wie sie auch im Management erfolgreich sein können", teilte Bierhoff mit. "Benedikt Höwedes wird als Bindeglied zwischen Management und Mannschaft wichtige Impulse geben, an ihm können sich unsere jungen Spieler orientieren."

Benedikt Höwedes hat auch Medienerfahrung

Höwedes belegt parallel ab Mitte Oktober ein Management-Seminar der Europäischen Fußball-Union (UEFA), welches bereits Simon Rolfes und Sebastian Kehl durchlaufen haben. Das Ausbildungsprogramm soll Top-Spielern die Möglichkeit bieten, nach ihren aktiven Karrieren in Führungsrollen außerhalb des Platzes zu wechseln. Dieses dauert insgesamt zwei Jahre. Zudem ist der 33-Jährige bislang als Experte bei verschiedenen TV-Sendern im Einsatz, hat daher einiges an Medienerfahrung gesammelt.

Offiziell ist Flick seit dem 1. August im Amt. Ernst wird es für den Nachfolger von Joachim Löw, dem Flick zwischen 2006 und 2014 assistiert hatte, Anfang September mit den WM-Qualifikationsspielen gegen Liechtenstein (2.9.), Armenien (5.9.) und Island (8.9.). Vorgestellt wird der 56-Jährige beim DFB am kommenden Dienstag (10.08.2021). Sein Vertrag läuft bis 2024. Der 56 Jahre alte Flick hatte bereits Danny Röhl als zweiten Co-Trainer neben Marcus Sorg in sein Team geholt. Vakant ist noch der Posten des Torwarttrainers nach dem Rückzug von Andreas Köpke.

sid, dpa, red | Stand: 04.08.2021, 07:45

Darstellung: