David Wagner ist nicht mehr der Trainer der Young Boys Bern.

Fußball | Schweizer Super League Wagner nicht mehr Trainer bei Young Boys Bern

Stand: 07.03.2022 14:50 Uhr

David Wagner ist nicht mehr Trainer des Schweizer Fußball-Meisters Young Boys Bern. Wie der Club mitteilte, sind er und sein Assistent Christoph Bühler mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.

Man sei "auch im Gespräch mit David Wagner gemeinsam zum Schluss gekommen, dass die Mannschaft neue Impulse braucht. Nach den letzten Spielen haben wir den Glauben daran verloren, dass uns die Kehrtwende in dieser Konstellation gelingen würde", sagte Sportchef Christoph Spycher.

Hochs und Tiefs in der Champions League

Der ehemalige Schalke-Coach Wagner hatte die Young Boys zu Beginn der laufenden Saison übernommen und den Club in die Gruppenphase der Champions League geführt. Dort hatten die Schweizer mit einem 2:1-Sieg und einem 1:1 gegen Manchester United für Aufsehen gesorgt, waren als Gruppenletzter aber ausgeschieden.

15 Zähler hinterm Spitzenreiter

In der Meisterschaft hatte der Titelverteidiger zuletzt mit einer 0:1-Niederlage gegen Servette Genf und einem 2:2 gegen den Abstiegskandidaten FC Luzern zweimal gepatzt und rangiert nach 25 Spieltagen in der Tabelle gemeinsam mit dem punktgleichen FC Basel als Zweiter bereits 15 Zähler hinter Spitzenreiter FC Zürich.

"Es ist natürlich nicht das, was ich mir erwünscht habe", sagte Wagner, "aber ich habe Verständnis dafür, dass die sportliche Führung der Mannschaft neue Impulse verleihen will." Der bisherige Assistenzcoach Matteo Vanetta soll die Mannschaft als Interimstrainer betreuen.