La Liga - Barcelona macht den Titelkampf zum Krimi

Barcelonas Frenkie de Jong (l) im Zweikampf mit Valladolids Bruno Gonzalez

29. Spieltag

La Liga - Barcelona macht den Titelkampf zum Krimi

In letzter Minute hat der FC Barcelona einen erhofften Heimsieg in der spanischen Liga doch noch perfekt gemacht und sich mit einem glücklichen Erfolg auf den "Clasico" eingestimmt. Der Titelkampf ist plötzlich wieder hochspannend.

Das Starensemble mit den Fußball-Superstars Lionel Messi und Antoine Griezmann mühte sich am Montagabend (05.04.2021) zu einem 1:0 (0:0) gegen das abstiegsgefährdete Team von Real Valladolid. Ousmane Dembelé ließ den Favoriten nach seinem Tor erst in der 90. Minute jubeln.

Trotz drückender Überlegenheit und Überzahl in der letzten Viertelstunde mühte sich die Mannschaft von Trainer Ronald Koeman lange vergeblich, rückte durch den Heimsieg aber dann doch bis auf einen Punkt an Tabellenführer Atlético Madrid (66) heran. Valladolids Mittelfeldspieler Oscar Plano sah in der 79. Minute wegen eines eher harmlosen Foulspiels zu Unrecht die Rote Karte. Zum "Clasico" empfängt Real Madrid am 10. April den Erzrivalen aus der katalanischen Hauptstadt.

Atlético mit Patzer gegen Sevilla

Joan Jordan (l) vom FC Sevilla im Zweikampf mit Renan Lodi von Atlético Madrid.

Joan Jordan (l) vom FC Sevilla im Zweikampf mit Renan Lodi von Atlético Madrid

Tags zuvor hatte der lange Zeit in La Liga souverän führende Spitzenreiter Atlético Madrid im Kampf um die Meisterschaft einen herben Rückschlag erlitten. Das Team von Diego Simeone verlor beim Tabellenvierten FC Sevilla mit 0:1 (0:0). Marcos Acuna erzielte den entscheidenden Treffer in der 70. Minute und besiegelte damit die dritte Saisonniederlage von Atlético.

Real bleibt im Titelrennen

Reals Marco Asensio (r) jubelt mit Isco (m) und Lucas Vasquez

Reals Marco Asensio (r) jubelt mit Isco (m) und Lucas Vasquez

Auch Real Madrid ist weiter im Titelrennen. Die "Königlichen" hatten schon am Samstag mit 2:0 (1:0) gegen SD Eibar gewonnen. Real ging in der 41. Minute durch Marco Asensio hochverdient in Führung. Der Rekordmeister war im ersten Durchgang die klar bessere Mannschaft, traf einmal die Latte (22. Minute) und bekam zwei Tore wegen Abseits nicht anerkannt (5./36.). In der 73. Minute erhöhte Karim Benzema nach einer Flanke von Vinícius Júnior per Kopf auf 2:0.

Ramos fehlt verletzt

Real musste erneut auf Kapitän Sergio Ramos verzichten, der sich bei der spanischen Nationalmannschaft an der Wade verletzt hatte. Die Mannschaft konnte trotzdem ihre Serie von zuvor zehn Spielen ohne Niederlage ausbauen. Toni Kroos, der die deutschen WM-Qualifikationsspiele wegen Adduktorenproblemen verpasst hatte, wurde nach einer Stunde eingewechselt.

Für Real Madrid steht als nächste Aufgabe am Dienstag (06.04.2021, 21.00 Uhr) das Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales gegen den FC Liverpool von Jürgen Klopp auf dem Programm.

red/dpa | Stand: 05.04.2021, 23:08

Darstellung: