Real nutzt Barca-Patzer, Getafe mischt um Champions-League-Plätze mit

Marcelo setzt sich gegen Espanyols David Lopez durch

Primera Division

Real nutzt Barca-Patzer, Getafe mischt um Champions-League-Plätze mit

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat den erneuten Patzer des Erzrivalen FC Barcelona im Titelkampf ausgenutzt und ist wieder an die Spitze der Primera Division geklettert.

Mit Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf siegte Real Madrid am Sonntagabend (28.06.2020) beim Tabellenschlusslicht Espanyol Barcelona 1:0 (1:0). Sechs Spieltage vor Saisonende beträgt Reals Vorsprung auf die Katalanen somit zwei Punkte.

Den Siegtreffer für Real erzielte Casemiro (45. Minute) nach sehenswerter Hackenvorarbeit von Karim Benzema. Nach dem Seitenwechsel schaltete Real einen Gang zurück und schonte sich für das kommende Spiel am Donnerstag gegen den Sechsten FC Getafe.

Barcelona spielt nur unentschieden

Vigos Iago Aspas (l.) im Duell mit Barcelonas Piqué

Vigos Iago Aspas (l.) im Duell mit Barcelonas Piqué

Bereits am Samstag (27.06.2020) war der FC Barcelona bei Celta Vigo nicht über ein 2:2 (0:1) hinausgekommen. Torjäger Luis Suárez brachte Barca in Vigo zweimal in Führung (20. Minute/67.), Lionel Messi lieferte dabei seine Torvorlagen Nummer 249 und 250 für Barcelona. Doch Fedor Smolow (50.) und ein brillanter Freistoß von Iago Aspas (88.) bescherten den Gastgebern einen unerwarteten Punktgewinn.

Barcas deutscher Torhüter Marc-André ter Stegen verhinderte in der Nachspielzeit gegen Nolito sogar noch eine Pleite. Für Barcelona war es das zweite Remis in den jüngsten drei Spielen bei einem Sieg.

Mata trifft doppelt für Getafe

Getafes Spielern bejubeln den Führungstreffer gegen Sociedad

Getafes Spieler bejubeln den Führungstreffer gegen Sociedad

Im Verfolgerduell um die Champions und Europa League fuhr der FC Getafe am späten Montagabend noch einen wichtigen 2:1 (1:0)-Sieg gegen Real Sociedad San Sebastian ein. Held des Spiels war Jaime Mata, der in der 20. und 83. Minute die beiden Treffer für das Überraschungsteam der Primera Division erzielte.

Adnan Januzaj hatte in der 56. Minute für die Basken ausgeglichen, die in der zweiten Halbzeit das bessere Team waren. Doch die größere Effektivität vor dem Tor gab letztlich den Ausschlag für Getafe.

Die Mannschaft aus dem Madrider Vorort steht nach dem Sieg und 32 von 38 Ligaspielen auf Rang 5. Mit nur zwei Zählern mehr auf einem direkten Champions-League-Platz steht der FC Sevilla. Am Donnerstag geht es für Getafe zu Real Madrid.

red/sid | Stand: 30.06.2020, 00:06

Darstellung: