Kameruns Vincent Aboubakar jubelt über seinen zweiten Treffer gegen Äthiopien

Fußball | Afrika-Cup

Aboubakar und Ekambi schießen Kamerun ins Achtelfinale

Stand: 13.01.2022, 22:08 Uhr

Gastgeber Kamerun hat als erste Mannschaft das Achtelfinale des Afrika-Cups erreicht.

Das Team um den Münchner Eric Maxim Choupo-Moting, der in der Startelf stand, setzte sich am Donnerstag (13.01.2022) zum Auftakt des zweiten Spieltages der Vorrunde nach frühem Rückstand noch mit 4:1 (1:1) gegen Äthiopien durch und feierte den zweiten Sieg.

Äthiopiens Führung hält nur vier Minuten

Die Doppelpacker Karl Toko Ekambi (8. Minute/67.) und Vincent Aboubakar (53./55.), der schon im Auftaktspiel doppelt getroffen hatte, sorgten für den am Ende souveränen Sieg der Kameruner. Stürmer Dawa Hotessa (4.) hatte den Außenseiter zunächst überraschend in Führung gebracht.

Das Spiel war erst das zweite, in dem mehr als ein Tor fiel. Nach dem 2:1-Sieg Kameruns in der Auftaktpartie gegen Burkina Faso hatte es bei dem Turnier zwei Nullnummern und neun Mal ein 1:0 gegeben.

Burkina Faso schlägt die Kapverden

Am Abend gab es dann wieder nur ein Tor, als Burkina Faso durch ein 1:0 (1:0) gegen die Kapverdischen Inseln den ersten Sieg holte. Hassane Bande traf in der 39. Minute. Beide Teams liegen nun mit drei Punkten gleichauf hinter Kamerun. Der 33. Afrika-Cup geht bis zum 6. Februar.

Quelle: ch/sid

Darstellung: