Atletico kämpft Liverpool nieder

Spielszene der Partie Atlético gegen Liverpool

Atletico Madrid - FC Liverpool 1:0

Atletico kämpft Liverpool nieder

Von Robin Tillenburg

Mit viel Leidenschaft und Disziplin hat sich Atletico Madrid im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales mit 1:0 (1:0) gegen den an diesem Tag etwas ratlosen FC Liverpool durchgesetzt.

Saul Niguez (4. Minute) gelang am Dienstag (18.02.2020) das goldene Tor der chancenarmen Partie, das den Madrilenen für das Rückspiel am 11. März eine durchaus realistische Chance auf das Weiterkommen bietet.

Erste Chance – erstes Tor

Mit der ersten Gelegenheit der Begegnung fiel direkt auch das einzige Tor. Nach einem Eckball von rechts für die Madrilenen sprang der Ball von Liverpools Fabinho vor das eigene Gehäuse, wo Saul Niguez keine große Mühe mehr hatte, das 1:0 zu erzielen. Direkt nach dieser unerwartet frühen Führung für die Gastgeber zogen die sich prompt zurück und spannten ein sehr defensives, engmaschiges Netz auf, an dem der Titelverteidiger zu knabbern hatte. In Dauer-Ballbesitz probierte die Mannschaft von Jürgen Klopp, die Lücke im spanischen Defensivverbund zu finden, hatte aber mit diversen Flankenversuchen keinen Erfolg.

Stattdessen gehörte die nächste echte Großchance wieder Madrid, das punktuell Nadelstiche setzte. Alvaro Morata scheiterte aus kurzer Entfernung aber schwierigem Winkel an "Reds"-Schlussmann Alisson (26.). Im direkten Gegenzug traf Mohamed Salah zwar ins Gehäuse von Jan Oblak, das Tor zählte aber wegen einer Abseitsposition berechtigterweise nicht. Nach rund einer halben Stunde war es dann Andrew Robertson, der den ersten "legalen" Schuss der Liverpooler abfeuerte, aber deutlich daneben zielte. Ein aussichtsreicherer Versuch von Salah nach 35 Minuten wurde von Felipe so gerade noch abgeblockt. Trotz über 70 Prozent Ballbesitz wollte bis zum Seitenwechsel keine weitere Gelegenheit für den Tabellenführer der Premier League herausspringen. Der Matchplan von Simeone war voll aufgegangen.

Atletico lässt fast nichts zu

Der zweite Durchgang bot ein ähnliches Bild. Es dauerte diesmal aber nicht ganz so lange, bis die Gäste erstmals gefährlich wurden: Salah köpfte nach einer Flanke von Joe Gomez knapp links am Tor vorbei (52.). Ansonsten alles wie gehabt: Atletico arbeitete gegen, Liverpool vor allem mit dem Ball und es sprangen dabei kaum echte Torchancen heraus. Bei einem der seltenen Gegenangriffe der Spanier traf Morata den Ball nicht sauber (67.). Jordan Henderson, der später verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, setzte einen schwierigen Volleyschuss für die "Reds" knapp links unten am Tor vorbei (73.).

Den Schlussspurt gestaltete Liverpool ohne Henderson und die ausgewechselten Sadio Mané und Salah – die Durchschlagskraft wurde dadurch aber nicht höher. Immer wieder leistete man sich Ungenauigkeiten und technische Fehler, die die Gastgeber sofort zur Klärung der Situationen nutzten. Simeone peitschte das Stadion nun immer weiter auf und die Klopp-Elf schaffte es nicht mehr, den dadurch zusätzlich angespornten rot-weiß-gestreiften Abwehrriegel zu durchbrechen.

Klopp: "Es ist erst Halbzeit"

"Atletico hat in der Box überragend verteidigt", erklärte Klopp, der mit dem Spiel seiner eigenen Mannschaft aber nur im letzten Spielfeld-Drittel unzufrieden war, bei "Sky". Das frühe Gegentor sei problematisch für den Spielverlauf gewesen: "Das dümmste was dir gegen einen Gegner mit so einer Spielanlage passieren kann, ist, direkt eine Kiste zu bekommen." Von einer echten Niederlage wollte der Deutsche angesichts des noch anstehenden Rückspiels noch nichts wissen: "Es ist erst Halbzeit."

Statistik

Fußball · Champions League 2019/2020

Dienstag, 18.02.2020 | 21.00 Uhr

Wappen Atletico Madrid

Atletico Madrid

Oblak – Vrsaljko, Savic, Felipe, Lodi – Koke, Saul Niguez, Thomas, Lemar (46. M. Llorente) – Correa (77. Diego Costa), Morata (70. Vitolo)

1
Wappen FC Liverpool

FC Liverpool

Alisson – Alexander-Arnold, Gomez, Van Dijk, Robertson – Henderson (80. Milner), Fabinho, Wijnaldum – Salah (72. Oxlade-Chamberlain), Roberto Firmino, Mané (46. Origi)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Saul Niguez (4.)

Strafen:

  • gelbe Karte Mané (2 )
  • gelbe Karte Correa (2 )
  • gelbe Karte Gomez (2 )

Zuschauer:

  • 67.443

Schiedsrichter:

  • Szymon Marciniak (Polen)

Stand der Statistik: Dienstag, 18.02.2020, 23:13 Uhr

Stand: 18.02.2020, 22:57

Darstellung: