Real Madrid bestraft passiven FC Liverpool

Vinicius Junior jubelt nach seinem Tor

Real Madrid - FC Liverpool 3:1

Real Madrid bestraft passiven FC Liverpool

Real Madrid hat sich eine gute Ausgangsposition für das Erreichen des Halbfinals in der Champions League verschafft. Die "Königlichen" gewannen auch dank eines glänzend aufgelegten Toni Kroos das Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Liverpool am Dienstag (06.04.2021) verdient mit 3:1.

Vinicius Junior (27.) und Marco Asensio (36.) trafen zunächst jeweils nach Pässen von Kroos zur klaren Pausenführung. Nach dem Anschluss durch Mohamed Salah (51.) sorgte erneut Vinicius (65.) für die Entscheidung zugunsten der Madrilenen.

Die Mannschaft von Jürgen Klopp braucht somit im Rückspiel am kommenden Mittwoch an der Anfield Road eine Aufholjagd, um die letzte realistische Titelchance der Saison am Leben zu halten. Das Duell war das erste der beiden Topklubs seit dem denkwürdigen Finale 2018, als Sergio Ramos Liverpool-Star Salah per Foul aus dem Spiel befördert und "Reds"-Schlussmann Loris Karius zweimal gepatzt hatte. Ramos fehlte diesmal verletzt ebenso wie der zweite Innenverteidiger Raphael Varane, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Kroos zweimal Vorbereiter

Dennoch wirkte Reals Defensive mit Ersatzmann Eder Militao stabil - und die Offensive äußerst spielfreudig und effizient. Real übernahm von Beginn an das Kommando, attackierte früh und schnürte die "Reds" in der eigenen Hälfte ein. Ein traumhafter Pass von Kroos aus der eigenen Hälfte genau in den Lauf von Vinicius leitete die Führung ein. Der Brasilianer nahm den Ball gekonnt mit und traf aus 15 Metern flach ins linke Eck.

Wenig später war Kroos erneut mit einem langen Ball Wegbereiter für den zweiten Real-Treffer, Trent Alexander-Arnolds Klärungsversuch per Kopf wurde zur Vorlage für Asensio, der Keeper Alisson ausspielte und den Ball ins leere Tor setzte. Von Liverpools Protesten, wegen eines vorausgegangenen vermeintlichen Fouls an Sadio Mane, zeigte sich der deutsche Schiedsrichter Felix Brych unbeeindruckt, der Treffer zählte.

Liverpool wacht erst nach dem Seitenwechsel auf

Im zweiten Durchgang legten die "Reds" ihre Passivität ab, präsentierten sich deutlich schwungvoller - und kamen zu Chancen: Nach Salahs Anschlusstreffer war Liverpool sogar dem Ausgleich nahe. Dann aber schlug Vinicius mitten in der Drangperiode der Gäste ein zweites Mal zu und stellte den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Liverpool blieb am Drücker, fand aber in der Schlussphase gegen Reals aufmerksame Defensive keine Mittel mehr.

Statistik

Fußball · Champions League 2020/2021

Dienstag, 06.04.2021 | 21.00 Uhr

Wappen Real Madrid

Real Madrid

Courtois – Vazquez, Militao, Nacho, Mendy – Kroos, Casemiro, Modric – Asensio (70. Valverde), Benzema, Junior (85. Rodrygo)

3
Wappen FC Liverpool

FC Liverpool

Alisson – Alexander-Arnold, Kabak (81. Roberto Firmino), Phillips, Robertson – Keïta (42. Thiago), Fabinho, Wijnaldum – Salah, Jota (81. Shaqiri), Mané

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Junior (27.)
  • 2:0 Asensio (36.)
  • 2:1 Salah (51.)
  • 3:1 Junior (65.)

Strafen:

  • gelbe Karte Mané (2 )
  • gelbe Karte Vazquez (1 )
  • gelbe Karte Thiago (1 )
  • gelbe Karte Alexander-Arnold (2 )

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Dienstag, 06.04.2021, 22:54 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 06.04.2021, 22:57

Darstellung: