Bielefelds Fabian Klos im Kampf um den Ball mit Düsseldorfs Tim Oberdorf .

Treffer kurz vor Schluss Bielefeld ärgert Düsseldorf mit spätem Ausgleich

Stand: 10.04.2023 00:00 Uhr

Arminia Bielefeld bleibt unter Trainer Uwe Koschinat in der 2. Fußball-Bundesliga ungeschlagen. Die Arminen erkämpften sich am Sonntagmittag gegen Fortuna Düsseldorf ein Unentschieden.

Den entscheidenden Treffer zum 2:2-Ausgleich erzielte Bryan Lasme kurz vor Schluss (84. Minute). Fabian Klos hatte die Bielefelder in der ersten Halbzeit in Führung gebracht (20.). Danach drehten Emmanuel Iyoha (48.) und Felix Klaus (60.) das Spiel, ehe Lasme den Schlusspunkt setzte.

Arminia Bielefeld verhinderte damit die erste Niederlage unter Trainer Koschniat und bleibt auf dem 14. Tabellenplatz. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt weiterhin zwei Punkte, weil Braunschweig (1:0-Sieg) und Regensburg (2:2-Remis) ebenfalls punkteten.

"Wir haben ein tolles, rassiges Spiel gesehen", sagte Bielefelds Trainer Uwe Koschinat nach der Partie am Sportschau-Mikrofon. "Meine Mannschaft hätte heute eine verdiente Niederlage einstecken können - aber sie wollte nicht, sie hat sich gewehrt. Deswegen bin ich heute sehr zufrieden."

Mareike Zeck, Sportschau, 09.04.2023 16:08 Uhr

Düsseldorfs Trainer Thioune enttäuscht nach Remis

Fortuna Düsseldorf bleibt zwar im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen, verpasste aber die Chance, den Abstand auf die Aufstiegsränge nennenswert zu verkürzen. Der Rückstand auf den Relegationsplatz liegt nun bei sieben Punkten – bei noch sieben verbleibenden Spielen.

"Wir hatten hinten raus nicht mehr die Resistenz gegen den Ball. Arminia war nicht besonders gefährlich, aber beim 2:2 haben wir nicht gut verteidigt. Es ist natürlich Enttäuschung da", so Fortunas Trainer Daniel Thioune nach der Partie.

Mareike Zeck, Sportschau, 09.04.2023 16:03 Uhr

Unschöne Szene in der 13. Minute

Zu einer unschönen Szene war es in der 13. Spielminute gekommen. Ein Böller explodierte neben Arminia-Torwart Martin Fraisl. Der Schlussmann überstand die Szene offenbar weitgehend unbeschadet. Er hielt sich das Ohr, konnte nach einer kurzen Behandlungspause aber weiterspielen.

Veränderungen bei Fortuna und Arminia

Arminia-Trainer Koschinat veränderte nach dem 3:2 gegen Holstein Kiel seine Startelf auf zwei Positionen. Für Rzatkowski (Bank) und Okugawa (verletzt) standen Andrade und Serra von Beginn an auf dem Platz.  

Bei Fortuna wechselte Trainer Thioune nach dem 2:2 gegen Hamburg dreimal. Für de Wijs (Bank), Sobottka (krank) und Hennings (Gelbsperre) rutschten Hoffmann, Oberdorf und Kownacki in die Anfangself.

Fortuna mit besserem Start, Bielefeld mit dem Tor

Vor 23.000 Fans kamen die Gäste aus Düsseldorf zunächst besser in die Partie. Aber Kownacki traf nur den Pfosten (4.), und auch die Abschlüsse von Klaus und Tanakas verfehlten das Tor knapp (9.).

Auf der anderen Seite nutzte Bielefeld die erste richtige Torchance eiskalt aus: Prietl verlängerte einen Einwurf mit dem Kopf. Am langen Pfosten stand Fabian Klos, der den Ball per Direktabschluss aus fünf Metern zum 1:0 für die Arminia über die Linie drückte (20.).

Die Düsseldorfer blieben aber auch nach dem Gegentreffer die gefährlichere Mannschaft. Kurz vor der Pause traf Tanaka erst die Latte (35.), dann scheiterte er aus zentraler Position an Bielefelds Schlussmann Fraisl (41.). So ging die Arminia mit einer etwas schmeichelhaften Führung in die Pause.

Nach der Pause: Düsseldorf dreht Spiel

Doch schon kurz nach der Pause war die Arminia-Führung Vergangenheit. Zimmermann brachte den Ball scharf und flach in den Fünfmeter-Raum. Dort stand Iyoha am langen Pfosten bereit und schob den Ball aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie (48.).

Auch in der Folge war die Fortuna die spielbestimmende Mannschaft und konterte sich schließlich zur Führung. Nach einem Freistoß der Bielefelder kam Ginczek in der eigenen Hälfte an den Ball und spielte einen perfekten Steilpass auf Klaus, der frei auf das Bielefelder Tor zulief und Fraisl mit seinem Abschluss keine Chance ließ.

Armina Bielefeld zeigte nach dem Rückstand aber eine kämpferische Leistung und kam immer wieder vor das Tor der Düsseldorfer. Den Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand erzielte schließlich Lasme, der den Ball von der Strafraumkante flach und präzise verwandelte.

Bielefeld muss zum KSC

Am 28. Spieltag muss Arminia Bielefeld nach Karlsruhe reisen (Sonntag, 16.04.2023 um 13.30 Uhr). Düsseldorf empfängt zur selben Zeit den SV Darmstadt 98.