Greuther Fürth bremst Darmstadts Angriff auf die Spitze

Dario Dumic (links, SV Darmstadt 98) versucht die Klanke von Jamie Leweling (rechts, SpVgg Greuther Fürth) abzufangen

SV Darmstadt 98 - SpVgg Greuther Fürth 1:1

Greuther Fürth bremst Darmstadts Angriff auf die Spitze

Darmstadt 98 ist bei seinem Angriff in Richtung Aufstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga leicht ins Straucheln geraten. Greuther Fürth entführte ein verdientes Remis.

Die Hessen kamen zum Auftakt des 29. Spieltages gegen die SpVgg Greuther Fürth nach einem späten Gegentreffer nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Damit verpasste es Darmstadt, bis auf einen Punkt an den Relegationsplatz heranzurücken. Fürth verbesserte sich unterdessen auf Rang sechs, fünf Zähler hinter den "Lilien".

Später Ausgleich durch Joker Stefaniak

Fabian Schnellhardt (56. Minute) brachte die Darmstädter von Trainer Dimitrios Grammozis am Freitag (29.05.2020) in Führung, Marvin Stefaniak erzielte drei Minuten nach seiner Einwechslung den späten Ausgleich (87.). Felix Platte vergab zuvor noch einen Foulelfmeter (63.) für Darmstadt.

"Das 1:1 zum Schluss ist bitter, aber wir können mit dem Punkt leben. Auch wenn wir uns natürlich über drei Punkte mehr gefreut hätten", sagte Schnellhardt bei Sky. Große Ankündigungen bezüglich des Aufstiegs wollte er nicht machen. "Wir haben eine englische Woche mit sieben Punkte beendet, das ist ganz okay. Wir fahren ganz gut mit der Marschroute, zuerst auf unsere Spiele zu schauen. Am Ende wird man sehen, wozu es reicht", sagte er.

Unterhaltsames Spiel

Am Böllenfalltor entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein unterhaltsames Spiel. Das Führungstor für Darmstadt fiel aber erst im zweiten Durchgang nach einem blitzsauberen Konter.

"Lilien"-Trainer Grammozis: "Sieg wäre verdient gewesen"

Sportschau 29.05.2020 01:17 Min. Verfügbar bis 29.05.2021 ARD

Nach einer Ecke der Franken landete der Ball über Marcel Heller bei Mathias Honsak, der in der Mitte Schnellhardt bediente. Der 26-Jährige ließ Fürths Torwart Sascha Burchert aus dem Rückraum keine Chance.

Platte verpasst die Vorentscheidung

Nur wenige Minuten später entschied Schiedsrichter Sven Waschitzki (Essen) auf Elfmeter für Darmstadt, nachdem Burchert den Südkoreaner Paik Sung-Ho gefoult haben soll - ein sehr umstrittener Pfiff. Platte setzte den Schuss aber an den Pfosten. Dieser Fehlschuss sollte sich rächen: Stefaniak traf nach einem Abstauber zum späten Ausgleich.

Am kommenden Freitag (05.06.2020) hat die SpVgg Greuther Fürth nun den SV Sandhausen zu Gast (18.30 Uhr). Die Darmstädter spielen tags darauf bei Jahn Regensburg (13 Uhr).

Fürths Trainer Leitl: "Bin zufrieden mit dem Punkt"

Sportschau 29.05.2020 01:06 Min. Verfügbar bis 29.05.2021 ARD

Ausschnitte der Partie am Samstag (30.05.20) ab 18 Uhr in der Sportschau im Ersten

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 29. Spieltag 2019/2020

Freitag, 29.05.2020 | 18.30 Uhr

Wappen SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

Schuhen – Bader, Dumic, Rapp, Holland – Pálsson, Y. Stark (75. T. Kempe) – Heller (57. Skarke), Schnellhardt (57. Paik), Honsak (57. Manu) – Dursun (46. Platte)

1
Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Burchert – Sauer (66. Meyerhöfer), Jaeckel, M. Caligiuri, Raum – Sarpei (66. Tillman) – Seguin, Ernst – Leweling (46. Hrgota), Green (84. Stefaniak) – Keita-Ruel

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Schnellhardt (56.)
  • 1:1 Stefaniak (87.)

Strafen:

  • gelbe Karte Leweling (3 )
  • gelbe Karte Schuhen (2 )
  • gelbe Karte Hrgota (4 )
  • gelbe Karte Y. Stark (3 )

Schiedsrichter:

  • Sven Waschitzki (Essen)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 21.06.2020, 11:43 Uhr

sid/dpa | Stand: 29.05.2020, 21:22

Darstellung: