Hummels macht den Haaland - Dortmund siegt auch ohne seinen Topscorer Sportschau 25.10.2021 08:58 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund 1:3

Zwei Traumtore - Dortmund meistert Aufgabe in Bielefeld

Borussia Dortmund hat trotz vieler verletzungsbedingter Ausfälle einen Auswärtssieg in der Fußball-Bundesliga eingefahren. Gegner Bielefeld hielt gut mit, half aber bei der BVB-Führung.

Dortmund bleibt durch das 3:1 (2:0) in Bielefeld erster Verfolger von Tabellenführer Bayern München und zeigte sich im Vergleich zum schwachen 0:4 bei Ajax Amsterdam in der Champions League verbessert.

Bielefeld wartet auch nach neun Spieltagen auf den ersten Sieg - das ist Vereins-Negativrekord.

Die Tore erzielten am Samstag (23.10.2021) Emre Can (31.) per Foulelfmeter, Mats Hummels (45.) mit einem sehenswerten Volley-Schuss und Jude Bellingham (72.) mit einem starken Sololauf. Fabian Klos sorgte vor 25.000 Zuschauern (ausverkauft) per Foulelfmeter für den Ehrentreffer (87.).

Beide Trainer voll des Lobes

"Wir haben verdient gewonnen, die Jungs haben eine gute Reaktion gezeigt, das war wichtig", sagte BVB-Trainer Marco Rose im ARD-Interview: "Wir hatten gute Ballgewinne, waren sehr gut im Gegenpressing, hatten auch Phasen, wo wir die Kontrolle verloren haben. Aber wir haben insgesamt das gemacht, was es braucht, um ein Bundesligaspiel zu gewinnen."

Auch Bielefelds Trainer Frank Kramer äußerte sich zufrieden. "Ich finde es jammerschade, weil es die Jungs richtig gut gemacht haben, sich klare Möglichkeiten erarbeitet haben. Dann sieht man aber den kleinen, feinen Unterschied, dass eine Mannschaft wie Borussia Dortmund viel weniger braucht, Zählbares herauszuholen."

Dortmunds Trainer Rose: "Die Jungs haben eine gute Reaktion gezeigt" Sportschau 23.10.2021 02:20 Min. Verfügbar bis 23.10.2022 ARD

Bielefelds Trainer Kramer: "Man muss den Weg konsequent weitergehen" Sportschau 23.10.2021 02:37 Min. Verfügbar bis 23.10.2022 ARD

Ohne Haaland, mit Dreierkette

Neben Torjäger Erling Haaland fehlten den Dortmundern zahlreiche weitere Stammkräfte verletzt, so dass Rose auf eine Dreierkette mit den Aushilfs-Außenverteidigern Marius Wolf und Thorgan Hazard umstellte: "Das braucht Zeit, um sich einzuspielen. Aber ich habe gute Ansätze und Staffelungen gesehen."

Der BVB hatte Startschwierigkeiten, die Anfangsphase verlief ausgeglichen. Beim Führungstreffer leistete Bielefeld Schützenhilfe: Cedric Brunner foulte Angreifer Donyell Malen im Strafraum ungeschickt und schenkte dem BVB damit einen Foulelfmeter. Can nutzte die Chance souverän.

Reus vergibt freistehend

Der Treffer wirkte wie ein Weckruf für die Dortmunder. Marco Reus hätte fünf Minuten später nachlegen müssen, vergab aber freistehend aus kurzer Distanz. Julian Brandt scheiterte in der 44. Minute aus spitzem Winkel an der rechten Schulter von Bielefelds Torhüter Stefan Ortega.

Dann hatte Abwehrchef Hummels seinen großen Auftritt: 18 Meter zentral vor dem Tor nahm er eine zu kurz geratene Kopfball-Abwehr in Hüfthöhe volley und traf satt in die rechte Ecke.

Hitz rettet zwei Mal

Nach der Pause verlor die Partie zunächst an Fahrt. Bielefeld zog sich zwischenzeitlich weit zurück, hatte aber auch gute Chancen. Torhüter Marvin Hitz, der zur Pause für den angeschlagenen Gregor Kobel eingewechselt worden war, musste zweimal in höchster Not retten: In der 56. Minute nach einem Kopfball aus kurzer Distanz von Guilherme und in der 69. Minute gegen den eingewechselten Patrick Wimmer.

BVB-Trainer Marco Rose und viele "schöne Tore" Sportschau 23.10.2021 00:24 Min. Verfügbar bis 23.10.2022 Das Erste

Statt eines Anschlusstreffers sahen die Zuschauer dann noch ein zweites Dortmunder Traumtor: Bellingham bekam den Ball von Reus am Strafraum, ließ drei etwas zu naiv angreifende Bielefelder aussteigen und lupfte die Kugel über Ortega hinweg zum 3:0 hinter die Linie.

Hummels verursacht umstrittenen Elfmeter

Bielefeld blieb trotzdem weiter engagiert und hatte am Ende nur einen Torabschluss weniger als die Dortmunder (13:14). Der Ehrentreffer war verdient, wenn auch umstritten. Hummels traf im Zweikampf mit Wimmer den Ball, ließ dann das Bein stehen und brachte Wimmer zu Fall. Schiedsrichter Benjamin Brand entschied auf Elfmeter, der Video-Assistent griff nicht ein und Fabian Klos verwandelte platziert ins linke Eck. Es war das erste Saisontor für den Angreifer.

Bielefeld jetzt zweimal gegen Mainz

Für Bielefeld stehen nun zwei Duelle mit Mainz 05 an: Am Dienstag um 20.45 Uhr auswärts im Pokal und am Samstag um 15.30 Uhr zu Hause in der Liga. Dortmund empfängt im Pokal den Zweitligisten FC Ingolstadt (Dienstag, 20.00 Uhr) und in der Liga den 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr).