Benjamin Bart bei einem BBL-Spiel in Ulm

Diskussion um seinen Bart Basketball-Schiri bekommt keine Spiele mehr

Stand: 18.06.2022 09:54 Uhr

Der deutsche Basketball-Schiedsrichter Benjamin Barth ist nach seinen Enthüllungen über seinen nicht abrasierten Bart nicht mehr für die Euroleague berufen worden.

Dies bestätigte der 43 Jahre alte Barth der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". "Es stimmt, ich habe keine Einladung mehr erhalten. Die entsprechenden Dokumente wurden den Schiedsrichtern bereits zugeschickt", sagte Barth.

Der Deutsche hatte ab einem gewissen Zeitpunkt keine Spiele im höchsten europäischen Klubwettbewerb mehr zugeteilt bekommen, weil er seinen Bart nicht abrasiert hat.

Beschwerden über den Bart

Dies hatte er Anfang Mai öffentlich gemacht und den Vorfall mit Chatprotokollen aus dem Herbst 2021 dokumentiert. "Stokes erklärte mir, dass Headcoaches und Sportdirektoren Bärte nicht mögen und sich darüber beschweren würden", sagte Barth mit Bezug auf Richard Stokes, den Schiedsrichter-Chef der Euroleague. Für Barth ist die folgende Entscheidung gegen ihn keine Überraschung.

Er werde weiter in der Basketball-Bundesliga pfeifen. Die Euroleague hatte sich im Anschluss entschuldigt - bei dem Referee und in einem öffentlichen Statement.