Geiger springt bei Qualifikation in Wisla am weitesten

Karl Geiger bei der Qualifikation in Wisla

Skispringen | Qualifikation in Wisla

Geiger springt bei Qualifikation in Wisla am weitesten

Alle deutschen Skispringer sind beim Einzelspringen in Wisla am Sonntag am Start - in der Qualifikation schafften es drei DSV-Springer in die Top Ten.

Karl Geiger bestätigt auch in Wisla seine Frühform: Der Gesamtweltcupführende setzte mit 142 Metern in der Qualifikation den weitesten Satz der Konkurrenz. Am Ende verhinderte nur die Landung den Sieg in der Qualifikation - tief in der Senke der Schanze konnte Geiger keinen Telemark mehr setzen.

Damit belegt er im Gesamtklassement Rang zwei hinter dem Österreicher Jan Hoerl. Rang drei der Qualifikation belegt Marius Lindvik. Mit Pius Paschke (4) und Andreas Wellinger, der mit Rang acht überraschte, konnten sich zwei weitere DSV-Adler in den Top Ten platzieren. Markus Eisenbichler hingegen erwischte keinen guten Sprung.

Schmid, Leyhe und Eisenbichler qualifiziert

Mit den Plätzen 16 und 17 sind auch Constantin Schmid und Stephan Leyhe am Sonntag im Einzelspringen mit dabei. Markus Eisenbichler hatte mit Rückenwind zu kämpfen, zeigte aber auch keinen sauberen Sprung und enttäuschte als 39.

Am Samstag steht zunächst das Teamspringen auf dem Programm.

Skispringen in Wisla - die Qualifikation der Männer Sportschau 03.12.2021 01:07:43 Std. Verfügbar bis 03.12.2022 Das Erste

Zeitplan in Wisla

  • 4.12.2021, 16.30 Uhr, Team im Livestream und Sportschau-Ticker
  • 5.12.2021, 16.00 Uhr, Einzel im Livestream und Sportschau-Ticker

red | Stand: 03.12.2021, 19:13

Darstellung: