Rennrodeln: Die deutsche Teamstaffel gewinnt den Gesamtweltcup

Sportschau 23.01.2022 01:00 Min. Verfügbar bis 23.01.2023 Das Erste

Rennrodeln | St. Moritz

Lettland hält deutsche Rennrodel-Staffel auf Abstand

Stand: 23.01.2022, 14:58 Uhr

Die deutsche Rennrodel-Staffel hat in St. Moritz knapp den Sieg verpasst. Natalie Geisenberger, Johannes Ludwig und das Duo Eggert/Benecken mussten sich Lettland geschlagen geben.

Nach ihrem Einzelerfolg hat Natalie Geisenberger am Sonntag (23.01.2022) einen Doppelsieg beim Rennrodel-Weltcup in St. Moritz verpasst. In der Staffel wurde sie mit Johannes Ludwig und Toni Eggert/Sascha Benecken Zweite, und so muss sich das deutsche Team mit dem Titel "Vize-Europameister" zufriedengeben.

Siegerehrung der Rennrodel-Teamstaffel in St. Moritz

Mit 0,127 Sekunden Vorsprung gewann Lettland das letzte Weltcuprennen der Saison, das gleichzeitig auch als EM ausgetragen wurde. Die Bronzemedaille sicherte sich das russische Team mit 0,675 Sekunden Vorsprung.

Ludwig lässt Lettland ziehen

Nachdem Geisenberger mit geringem Rückstand (+0,083 Sekunden) übergeben hatte, sorgte Ludwig mit einem nicht zufriedenstellenden Lauf dafür, dass das Schlussduo Eggert/Benecken zu viel aufholen musste, um Deutschland den obersten Platz auf dem Podest zu sichern.

Sie kamen zwar nochmal heran, vom lettischen Vorsprung von 0,234 Sekunden blieben im Ziel aber noch 0,127 Sekunden übrig. Dank des zweiten Platzes konnte sich das deutsche Team aber den Sieg im Gesamtweltcup sichern.

Rennrodeln aus St. Moritz - die Teamstaffel

Sportschau 23.01.2022 49:01 Min. Verfügbar bis 23.01.2023 Das Erste

Quelle: sho

Darstellung: