Biathlet Johannes Kühn (GER)

Biathlon Biathlet Kühn positiv auf Corona getestet

Stand: 12.01.2022 11:07 Uhr

Biathlet Johannes Kühn ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch (12.01.2022) mit.

Der 30-jährige Bayer fällt damit für den Heim-Weltcup in Ruhpolding aus, die "daraufhin durchgeführten zusätzlichen PCR-Tests bei allen Mitgliedern des deutschen Teams fielen negativ aus", hieß es in einer Mitteilung des Verbandes.

Kühn, der Zehnter des Gesamtweltcups ist, musste sich in Isolation begeben. Wie der Weltverband IBU bekannt gab, läuft eine Kontaktnachverfolgung durch die lokalen Gesundheitsbehörden. Eine Entscheidung über eine Quarantäne steht noch aus. 

Philipp Horn übernimmt Startplatz

Den Startplatz von Kühn, in diesem Winter der bislang einzige Saisonsieger der deutschen Skijäger, übernimmt der Thüringer Philipp Horn.

Kühn hatte vor einem Monat den Sprint in Hochfilzen für sich entschieden und gilt als eine der großen Medaillenhoffnungen des DSV-Teams bei den Olympischen Spielen in Peking (4. bis 20. Februar).

Erst am Montag war der Corona-Fall von Top-Biathletin Franziska Preuß bekannt geworden. Die 27-Jährige hatte sich allerdings bereits Ende Dezember infiziert und könnte in der kommenden Woche wieder antreten. Die Gesamtweltcup-Dritte der Vorsaison verpasst genau wie Kühn die Rennen bis Sonntag in Ruhpolding.