Tour - Roglic gewinnt am Berg, Buchmann verliert Zeit

Zusammenfassung - Herzschlagfinale sichert Roglic Etappensieg Sportschau 01.09.2020 03:20 Min. Verfügbar bis 01.09.2021 Das Erste

4. Etappe

Tour - Roglic gewinnt am Berg, Buchmann verliert Zeit

Bei der ersten Bergankunft der Tour de France in diesem Jahr hat sich der Slowene Primoz Roglic den Tagessieg gesichert. Emanuel Buchmann musste einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Nils Politt zeigte sich lange in einer Ausreißergruppe.

Mitfavorit Primoz Roglic (Team Jumbo-Visma) hatte beim Anstieg auf die 1.825 Meter bis zum Skiort Orcières-Merlette am Dienstag (01.09.2020) die besten Beine. Er setzte sich aus dem Favoritenfeld ab und im Sprint vor Landsmann Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) durch. Der Gesamtführende Julian Alaphilippe (Frankreich, Deceuninck-Quick Step) fuhr als Fünfter ebenfalls in der Spitzengruppe ins Ziel und behauptete sein Gelbes Trikot.

Buchmann bester Deutscher

Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) kam als bester Deutscher als 17. des Tages ins Ziel. Auf den letzten Metern musste der Deutsche abreißen lassen und verlor neun Sekunden auf die Spitze. "Wo es am Ende richtig schwer wurde, hat mir einfach noch ein bisschen gefehlt", gab Buchmann im Sportschau-Gespräch zu. Alaphilippe bleibt in Gelb, vier Sekunden vor Adam Yates (Großbritannien, Mitchelton-Scott) und sieben vor dem neuen Dritten, Primoz Roglic.

4. Etappe - die letzten drei Kilometer Sportschau 01.09.2020 07:13 Min. Verfügbar bis 01.09.2021 Das Erste

Politt mit mehreren Attacken

Der Kölner Nils Politt (Israel Start-Up Nation) fuhr im Lauf der 160,5 Kilometer von Sisteron aus gleich mehrere Attacken, konnte sich aber nie entscheidend absetzen. Sein Teamkollege Krists Neilands (Lettland) wurde als Letzter der Sechser-Ausreißergruppe um Politt zu Beginn des sieben Kilometer langen Schlussanstiegs vom Feld geschluckt.

Fabians Fazit - Roglic überzeugt, Buchmann hinten dran Sportschau 01.09.2020 02:34 Min. Verfügbar bis 01.09.2021 Das Erste

Die fünfte Etappe führt das Peloton am Mittwoch (02.09.2020) über 183 Kilometer von Gap nach Pivas. Die insgesamt relativ flache Etappe mit zwei Anstiegen der vierten Kategorie könnte für die Teams eine Chance sein, ihre Sprinter in Position zu bringen.

Thema in: Sportschau live, Dienstag, 01.09.2020, 16.30 Uhr.

red/sid/dpa | Stand: 01.09.2020, 19:51

Darstellung: