Tischtennis-EM: Boll und Ovtcharov im Halbfinale, Medaille für Solja

Timo Boll erreichte das EM-Halbfinale.

Europameisterschaft in Warschau

Tischtennis-EM: Boll und Ovtcharov im Halbfinale, Medaille für Solja

Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov haben bei der Tischtennis-EM das Halbfinale erreicht. Petrissa Solja steht erstmals auf einem Medaillenplatz. Auch die deutschen Frauen-Doppel haben schon Edelmetall sicher.

Nach seinem knappen 4:3-Sieg am Samstagmittag (26.06.2021) im deutschen Duell mit Benedikt Duda gewann der 40-jährige Timo Boll am Abend auch sein Viertelfinal-Match gegen den Schweden Anton Källberg in 4:1 Sätzen. Gemeinsam mit Källberg spielt Boll beim deutschen Triple-Sieger Borussia Düsseldorf. Nun ist Boll nur noch zwei Siege von seinem achten Einzel-Gold entfernt.

Bolls Halbfinal-Gegner im polnischen Warschau ist am Sonntag erneut ein Schwede: der bei dieser EM an Nummer eins gesetzte Mattias Falck von Werder Bremen. Er stand bei der Einzel-Weltmeisterschaft 2019 im Finale.

Schaffen Boll und Ovtcharov es ins EM-Finale?

Ein deutsches Endspiel ist weiter möglich: Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) zog durch das 4:3 gegen den Tschechen Lubomir Jancarik ebenfalls am Samstagabend ins Halbfinale ein. Der Gegner des Olympiadritten von London 2012 ist nun der Portugiese Marcos Freitas.

Ausgeschieden sind dagegen Ruwen Filus, der Källberg 1:4 unterlag, auch Patrick Franziska ist raus. Die deutsche Nummer drei erlebte nach dem Erstrunden-Aus im Doppel mit Boll und der überraschenden Viertelfinal-Niederlage im Mixed mit Petrissa Solja die dritte Enttäuschung in Polen. Franziska verlor gegen den Rumänen Ovidiu Ionescu 0:4.

Petrissa Solja erstmals auf Medaillenplatz

Die beste deutsche Tischtennis-Spielerin Solja hat zum ersten Mal eine Einzel-Medaille bei einer Europameisterschaft sicher. Die Weltranglisten-19. vom TSV Langstadt besiegte am Samstag im Viertelfinale die Portugiesin Yu Fu in 4:3 Sätzen.

Halbfinal-Gegnerin ist am Sonntag die ehemalige Europameisterin Elizabeta Samara aus Rumänien, die in 4:2 Sätzen die Siegesserie der Deutschen Sabine Winter beendete.

Ebenfalls im Halbfinale steht die deutsche Nationalspielerin Shan Xiaona. Die 38-Jährige (TTC Berlin Eastside) besiegte am Samstag zunächst die Luxemburgerin Sarah De Nutte (4:0) und danach im Viertelfinale auch Linda Bergström aus Schweden (4:2). Ihre nächste Gegnerin ist Margarita Pesotska aus der Ukraine.

Gold und Silber für deutsche Frauen-Doppel schon sicher

Sabine Winter und Nina Mittelham in Aktion an der Platte

Sabine Winter und Nina Mittelham in Aktion an der Platte

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat im Frauen-Doppel bereits die Gold- und Silbermedaille sicher. Solja/Xiaona (Langstadt/Berlin) spielen am Sonntag gegen Mixed-Siegerin Nina Mittelham (Berlin) und ihre neue Partnerin Sabine Winter (Schwabhausen) im Finale um den Titel.

Dagegen schied im Herren-Doppel das deutsche Meister-Duo mit Mittelhams Mixed-Europameisterkollegen Dang Qiu (Grünwettersbach) und Benedikt Duda (Bergneustadt) als Nummer eins der Setzliste bereits im Viertelfinale aus. Duda/Qiu scheiterten beim Sprung auf das Podium an einem russischen Duo.

EM als Olympia-Vorbereitung für Tischtennis-Star Ovtcharov Mittagsmagazin 17.06.2021 02:18 Min. Verfügbar bis 17.06.2022 Das Erste

dpa/red | Stand: 26.06.2021, 21:50

Darstellung: