Zverev gewinnt Auftaktmatch in Madrid - Aus für Koepfer

Alexander Zverev bei seinem Erstrunden-Match in Madrid gegen Kei Nishikori

Tennis-Masters-Turnier

Zverev gewinnt Auftaktmatch in Madrid - Aus für Koepfer

Alexander Zverev ist erfolgreich in das Tennis-Masters-Turnier in Madrid gestartet.

Der beste deutsche Profi siegte 6:3, 6:2 gegen den Japaner Kei Nishikori. Dabei zeigte der zuletzt in München im Viertelfinale ausgeschiedene Hamburger eine starke Leistung. "Ich habe mich heute wohl gefühlt auf dem Platz. Ich denke, das hat man gesehen", sagte der 24-Jährige im TV-Sender "Sky". Sein Erfolg über den einstigen US-Open-Finalisten Nishikori stand nach nur 1:14 Stunden fest. Im Achtelfinale trifft Zverev an diesem Donnerstag auf den Briten Daniel Evans, der sich mit 7:6, 6:7 und 6:2 gegen den Australier John Millman durchsetzte.

Obwohl der Deutsche gegen Nishikori im ersten Satz früh ein Break kassierte, war von den jüngsten Schwierigkeiten bei seinem Aufschlag nichts zu sehen. Der Weltranglisten-Sechste hatte zuvor über Probleme im Ellenbogen geklagt, die sich inzwischen aber gebessert haben.

Gegen den Weltranglisten-43. Nishikori lag der Madrid-Sieger von 2018 im zweiten Satz mit dem Break zum 2:1 erneut vorn und beeindruckte mit druckvollem Spiel von der Grundlinie sowie Nervenstärke in kritischen Momenten. Der 31-jährige Japaner konnte auf dem Sandplatz auch nicht mit seiner Laufstärke entscheidend dagegenhalten. Nach dem nächsten Break zum 5:2 beendete Zverev wenig später mit dem ersten Matchball die Partie.

Ausgeschieden war zuvor Dominik Koepfer. Der Linkshänder aus Donaueschingen unterlag dem Chilenen Cristian Garin 3:6, 4:6. Bereits am Dienstag hatte auch München-Finalist Jan-Lennard Struff sein Zweitrunden-Match verloren. Damit ist aus deutscher Sicht nur noch Zverev dabei. Die Herren-Veranstaltung beim kombinierten Turnier in Madrid ist mit gut 2,6 Millionen Euro dotiert.

dpa | Stand: 05.05.2021, 16:08

Darstellung: