Die Davis-Cup-Spiele in Innsbruck finden coronabedingt ohne Zuschauer statt.

Tennis in Innsbruck, Turin und Madrid

So funktioniert der neue Davis-Cup-Modus

Stand: 26.11.2021, 07:00 Uhr

Die zweite Auflage des neuen Davis Cups wird in Innsbruck, Turin und Madrid ausgespielt. Im vergangenen Jahr fiel der Wettbewerb aufgrund der Corona-Pandemie aus. Beim neuen Format hat sich viel verändert.

Der neue Davis Cup wird seit 2019 ausgetragen. Das veränderte Format umfasst eine Qualifikationsrunde (im März ausgespielt) und eine Finalrunde, die vom 25. November bis zum 5. Dezember in Innsbruck (Österreich), Turin (Italien) und Madrid (Spanien) ausgetragen wird.

Es ist in diesem Jahr erst die zweite Auflage des neuen Davis Cups, weil der Wettbewerb im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste.

Wie funktioniert die Endrunde?

Insgesamt haben sich 18 Mannschaften für die Davis-Cup-Finals qualifiziert: die zwölf Siegerteams aus den Qualifikationsspielen im März (Australien, Österreich, Kolumbien, Kroatien, Tschechien, Ecuador, Deutschland, Ungarn, Italien, Kasachstan, Schweden, USA), die vier Halbfinalisten des Jahres 2019 (Kanada, Großbritannien, Russland und Spanien) sowie zwei Wildcard-Inhaber (Frankreich, Serbien).

Vor 2019 waren es 16 Teams in der Schlussrunde vom Achtel- bis zum Finale. Zudem waren jeweils drei Gewinnsätze, vier Einzel und ein Doppel sowie drei Tage für eine Entscheidung vonnöten - mit Heim- und Auswärtsspielen.

Sechs Dreiergruppen

Im neuen Modus wurden die 18 qualifizierten Nationen wurden in sechs Dreiergruppen gelost. Deutschland muss sich in Gruppe F mit Österreich und Serbien auseinandersetzen. Gespielt wird im sogenannten Round Robin-Modus (Gruppenmodus) zwei Einzel und ein Doppel über jeweils zwei Gewinnsätze an einem Tag.

Die sechs Gruppensieger sowie die zwei besten Zweitplatzierten ziehen ins Viertelfinale ein und kämpfen im K.o.-System um den Titel. Bei der Ermittlung der zwei besten Zweitplatzierten wird zuerst der Prozentsatz der gewonnenen Matches herangezogen, bei gleicher Quote folgt darauf der Prozentsatz der gewonnenen Sätze, danach der der gewonnenen Spiele.

Die Termine

Die Viertelfinals finden vom 29. November bis 2. Dezember statt (in Turin, Innsbruck und Madrid), die Halbfinals am 3. und 4. Dezember (in Madrid), das Finale am 5. Dezember (in Madrid).

Darstellung: